Akt.:

Deutsches Starlet erwartet angeblich Kind von Berlusconi

Berlusconi ist schon mindestens fünffacher Vater Berlusconi ist schon mindestens fünffacher Vater - © AP
Das 38-jährige Starlet Sabina Began, deren Name im Zuge einer früheren Affäre um ausschweifende Partys um Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi bekanntgeworden ist, behauptet, ein Kind von dem Medienzaren zu erwarten.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

In einem Interview mit der italienischen Tageszeitung “Il Fatto” bestätigte das deutsche Model bosnischer Abstammung kursierende Gerüchte, nach denen sie von Berlusconi schwanger sei. Berlusconi sei der Vater ihres Kindes. “Ich bin nur mit ihm ins Bett gegangen”, versicherte die Brünette, die unter dem Decknamen “Bienenkönigin” diverse Partys mit schönen Frauen für Berlusconi inszenierte.

Berlusconi war “sehr deprimiert”

Auf die Frage, wie Berlusconi – Vater von fünf erwachsenen Kindern – auf die Nachricht ihrer Schwangerschaft reagiert habe, erwiderte Began, dass sie darüber nicht sprechen wolle. Began, die vor 26 Jahren aus Deutschland nach Italien ging und damals noch Sabina Beganovic hieß, berichtete, dass der Medienzar nach dem Ende seiner Amtszeit als Premier und wegen seiner Problemen mit der Justiz “sehr deprimiert” sei.

Began, die in Filmen von Berlusconis TV-Sendern mitgespielt hatte, bestätigte somit Aussagen des Chefredakteurs der Tageszeitung “Il Giornale”, Vittorio Feltri, demnach der 75-jährige Medienzar in eine tiefe Depression gestürzt sei. “Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, ist es schmerzhaft, in der ganzen Welt verleumdet zu werden. Ich denke, dass Silvio deswegen in die Politik zurückkehren wird. Ich wünsche ihm, 150 Jahre alt zu werden, sogar ewig zu leben”, berichtete Began.

Began kritisierte “Party-Frauen”

Die Schauspielerin kritisierte heftig die jungen Frauen, die an Berlusconis Partys teilgenommen haben und die jetzt als Zeuginnen im Prozess wegen Amtsmissbrauch und Sex mit einer minderjährigen Marokkanerin teilnehmen, der gegen den Ex-Premier in Mailand läuft. “Das sind Teufel mit Hörnern. Es ist ihre Schuld, wenn Silvio so deprimiert ist”, berichtete Began, die zu Berlusconis Ehre eine Tätowierung mit den Buchstaben S.B. trägt.

Laut “Il Fatto” hat sich Berlusconi in seiner Villa La Certosa auf Sardinien zurückgezogen. Er treffe nur wenige Personen und führe eine strenge Diät. Er sei unter anderem von den wirtschaftlichen Problemen seiner TV-Gruppe belastet, deren Wert an der Mailänder Börse infolge der Wirtschaftskrise stark rückläufig sind. Zuletzt habe er wieder Kontakt zu seiner geschiedenen Frau Veronica Lario aufgenommen, von der er sich 2009 getrennt hatte

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Kurden schlugen erneuten Angriff auf Kobane zurück
Die kurdischen Kämpfer in Kobane haben laut Aktivisten einen erneuten Angriff der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" [...] mehr »
Rakete aus Gazastreifen schlug in Israel ein
Der Süden Israels ist nach Angaben der Armee in der Nacht auf Samstag vom palästinensischen Gazastreifen aus [...] mehr »
Taliban-Rakete verfehlte Ziel: Häftlinge verletzt
Eine von afghanischen Taliban abgefeuerte Rakete hat statt eines US-Stützpunktes versehentlich das berüchtigte [...] mehr »
EU-Mission “Triton” begonnen
Vor der Küste von Sizilien hat am Samstag die Mission "Triton" zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer begonnen. [...] mehr »
Boko Haram dementiert Waffenruhe mit Regierung
Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der nigerianischen Regierung über eine Waffenruhe mit den Islamisten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!