Deutscher starb bei Lawinenabgang im Himalaya

Akt.:
Im Himalaya sind zwei Bergsteiger von einer Lawine getötet worden Im Himalaya sind zwei Bergsteiger von einer Lawine getötet worden - © EPA
Bei einem Rekordversuch im Himalaya sind zwei Bergsteiger von einer Lawine getötet worden, darunter ein Mann aus München. Das Unglück habe sich Mittwochfrüh (Ortszeit) bei der Expedition am Achttausender Shisha Pangma ereignet, der 35-jährige Münchner und ein Italiener konnten nicht mehr gefunden werden, teilte eine Sprecherin des Projekts am Donnerstag mit.

Die insgesamt fünf Bergsteiger wollten eigentlich innerhalb einer Woche zwei Achttausender besteigen und die 170 Kilometer zwischen den Bergen mit dem Mountainbike zurücklegen. Dabei kam es zu dem Unglück.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!