Akt.:

Deutsche Extremschwimmerin will den Bodensee durchqueren

Kirsten Seidel: Einmal um den Bodensee für eine gute Sache. Kirsten Seidel: Einmal um den Bodensee für eine gute Sache. - © dapd
Die deutsche Extremschwimmerin Kirsten Seidel will am Samstag den Bodensee in der Längsrichtung durchschwimmen, und zwar für einen guten Zweck.

 (8 Kommentare)

Der Start war um 14 Uhr in Bodman am nordwestlichsten Zipfel des Sees geplant.

Seidel will innerhalb von 22 Stunden den Bodensee durchqueren und bis nach Bregenz am österreichischen Ufer kommen. Von dort aus will sie weitere 50 Kilometer nach Konstanz (D) zurücklegen, um schließlich Stein am Rhein auf Schaffhauser Boden zu erreichen. In der Schweiz und in Österreich plant sie symbolische Pausen.

Seidel schwimmt für einen guten Zweck: Für jeden der insgesamt 136 Kilometer ihrer Schwimmstrecke möchte sie von Spendern 70 Euro erhalten. Mit dem Geld soll krebskranken Kindern geholfen werden.

“Orca” scheiterte zwei Mal

Die Ankündigung erinnert an den Stuttgarter Extremschwimmer Bruno “Orca” Dobelmann: Er wagte die Bodensee-Durchquerung in der Längsrichtung in diesem Sommer zwei Mal, musste seinen Versuch aber beide Male abbrechen. Dennoch gibt es immer mehr Anwärter, die den See durchschwimmen wollen. So plant auch Schwimmer Max Melyariki eine Bodensee-Durchquerung.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 8

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Fußgänger in Sulz angefahren
Sulz. Am Sonntagabend wurde ein Fußgänger in Sulz beim Überqueren des Schutzweges verletzt. Laut Polizei hatte ein [...] mehr »
Bischof Benno Elbs erklärt die Bedeutung von Ostern
Feldkirch - Während an Gründonnerstag und Karfreitag  Nächstenliebe und Solidarität im Leid im Mittelpunkt [...] mehr »
Betreut wohnen mit Hindernissen
„Betreutes Wohnen" wird bei Senioren immer beliebter. Doch der Umstand, dass diesbezügliche VOGEWOSI-Wohnungen keine [...] mehr »
Problemzone Molo in Bregenz
An den beliebten „Sunset-Stufen“ ist nicht alles eitel Sonnenschein: Sex in aller Öffentlichkeit, angepöbelte [...] mehr »
Land will Bund alle Schulen abknöpfen
Bildungsministerin Heinisch-Hosek unter Druck: Sparpaket muss neu geschnürt werden. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!