Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Welt den Frieden erklären

SCHWEIGEN FÜR FRIEDEN erinnert an die Gegenwart des Friedens in allem Streit und aller Gewalt.
SCHWEIGEN FÜR FRIEDEN erinnert an die Gegenwart des Friedens in allem Streit und aller Gewalt. ©W.L.B.
Seit über drei Jahren ist der Bregenzer Kornmarkt jeden 1. Montag im Monat um 18 Uhr öffentliche Bühne für das SCHWEIGEN FÜR FRIEDEN. Auch am Neujahrstag demonstrierte man gewaltfrei für die Erinnerung an die Möglichkeit friedlichen Miteinanders im Kleinen wie im Grossen.

Es war dunkel, es war sehr windig und es war kalt. Und es war der erste Abend in neuen Jahr 2018, Neujahrsabend. Und es war “Internationaler katholischer Friedenstag”, seit 51 Jahren am 1. Jänner vom Papst ausgerufen. Eine Dame mittleren Alters stand bereits auf dem Kornmarktplatz. “Man hat es bei der Messe in der Herz-Jesu-Kirche angesagt”, deshalb sei sie hier. Nach und nach sieht man Frauen und Männer auf dem Platz ankommen. Sie begrüssen einander, man stellt sich vor und eine gewisse Erwartung liegt in der Luft. Sie bleibt, auch wenn heftiger, kalter Südwind über den Kornmarktplatz pfeift.

Es ist ziemlich schwierig, den ganzen, sehr grossen Kreis der schweigenden Menschen abzubilden. So sieht man hier auf dem Foto eben nur ein Viertel derer, die 30 Minuten ohne ein Wort zu gebrauchen als Demonstranten_innen für weltweit friedliches und gewaltfreies Miteinander einstehen.

Fast ‘ideale’ Bedingungen für ein Zeichen, das auf diese Weise sagen könnte, dass der Friede unabhängig von Wind und Wetter als starke Sehnsucht unter den Menschen da ist. Und die Sehnsucht nach dem Frieden – ob im Grossen oder Kleinen kann man einfach vernachlässigen – ist immer schon wie ein Auftakt, ein Anfang, ein Neubeginn inmitten der Gesellschaft da. Als Erinnerung an die reale Möglichkeit eines friedvollen Zusammentuns, Zusammenlassens und Zusammenseins.

Aus dem ganzen Land – von Büro bis Bregenz – waren die fast 30 Leute – einige Passanten_innen stellten sich etwa eine Viertelstunde in den Kreis, suchten dann verständlicherweise das Warme :-)) – zusammen gekommen, um – jeder auf seine Art und Weise – dem bleibenden Motto der Demonstration Gestalt zu verleihen: “Schweige und höre, neige Deines Herzens Ohr – suche den Frieden.”

Das SCHWEIGEN FÜR FRIEDEN findet auch 2018 jeweils am 1. Montag eines jeden Monats auf dem Bregenzer Kornmarkt statt. Der kommende Termin fällt auf den 5. Februar 2018 – die Einladung gilt. Mehr dazu auf der Projekthomepage. 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Der Welt den Frieden erklären
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen