GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der traurigste Touchdown der NFL-Geschichte

Marquise Goodwin von den San Francisco 49ers geht nach seinem Touchdown gegen die New York Giants auf die Knie, bekreuzigt sich und betet. Das hat einen unglaublich traurigen Hintergrund: Nur wenige Stunden zuvor ist sein Sohn gestorben.
Der traurigste Touchdown der NFL
NEU

Es ist der traurigste Touchdown in der Geschichte der NFL. 83 Yards weit trägt Goodwin den Football in die Endzone, wo er auf die Knie sackt und sich bekreuzigt. Die Fans erfahren die Hintergründe erst viel später. “Leider haben wir wegen einiger Komplikationen unseren kleinen Jungen verloren und mussten ihn heute früh gegen 4 Uhr morgens vorzeitig holen.” Auf Instagram postet Marquise Goodwin ein Foto von seiner Hand – und der seines toten Sohnes.

Goodwin: “Der Schmerz ist unglaublich”

“Obwohl wir verletzt sind, bin ich dankbar für diese Erfahrung und dass Gott mich mit einer so mutigen und belastbaren Frau wie Morgan gesegnet hat. Der Schmerz (physisch, mental und emotional), den sie ertragen musste, ist unglaublich. Bitte betet für die Goodwin-Familie.” (VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Weitere Sportmeldungen
  3. Der traurigste Touchdown der NFL-Geschichte
Kommentare
Noch 1000 Zeichen