Stau zu Ferienbeginn rollte pünktlich an

Akt.:
7Kommentare
Freitag Abend beginnt mit Wochenend-Stau. Freitag Abend beginnt mit Wochenend-Stau. - © VOL.AT, Klaus Hartinger
Dornbirn, Bregenz - Es war nicht anders zu erwarten: Am Freitag wurden die Ferien in Vorarlberg eingeläutet und die A14 war verstopft.

0
0

Am Freitagnachmittag reichte der Rückstau auf der A14 in Fahrtrichtung Lindau vom Pfändertunnel bis nach Dornbirn Süd. Bis zu zehn Kilometer lang staute sich der Verkehr am frühen Abend.

Wer auf der Rheintalautobahn unterwegs war, musste noch bis in die Abendstunden hinein sehr viel Geduld mitbringen. Auch im Bregenzer Stadtgebiet kam der Verkehr nur langsam voran. Ähnlich sah es in weiten Gebieten des Unterlandes aus - so etwa auf der L 202, die verkehrstechnisch komplett zu kollabieren drohte. Die L 190 war von Dornbirn ausgehend (Straßenkreuzung Sägerstraße) bis nach Bregenz (Straßenkreuzung Seestraße) ebenso ein Meer von Blech.

Reisevorbereitungen

Der ARBÖ-Informationsdienst empfiehlt vor Fahrtantritt neben den Reisevorbereitungen wie zum Beispiel der Routenplanung, auch für die Zeit während der Fahrt gut vorzusorgen. Vor allem Familien mit Kindern sollten auf langen Reisen genügend zu Trinken im Gepäck haben. Um eine ruhige Fahrt genießen zu können, sind Spiele für Kinder ein Muss. Bei einem heißen Tag und langer Fahrt warnt der ARBÖ auch vor schwerer Kost um Übelkeit und Müdigkeit zu vermeiden. Vor Fahrtantritt sollte man den Radiosender mit den besten Verkehrsinformationen für die Wegstrecke aussuchen. Auch das Kartenmaterial sollte man immer griffbereit halten um eventuell Staus ausweichen zu können.

Behalten Sie den Verkehr auf der A14 mit den Livecams im Blick.

VOL.AT

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!