Akt.:

Der Stau kommt: Deutschland und Schweiz machen Ferien

Ferienbeginn in den benachbarten Ländern wird für Stau sorgen. Ferienbeginn in den benachbarten Ländern wird für Stau sorgen. - © VOL.AT, Klaus Hartinger
Bregenz – Auch diese Woche rechnen Verkehrsexperten wieder mit Staus auf dem Weg in den Süden. Ferienbeginn ist in fünf deutschen Bundesländern sowie in Teilen der Schweiz, informierten ÖAMTC und ARBÖ am Donnerstag. Wer kann sollte die A14 am Wochenende meiden, um dem lästigen Stau zu entkommen.

 (4 Kommentare)

Korrektur melden

Erste Verzögerungen soll es es am Freitagnachmittag geben. Hier bilden sich laut Club erfahrungsgemäß speziell auf den Stadtausfahrten Kolonnen. Am Samstag erwartet der ÖAMTC einmal mehr Staus auf den Nord-Süd Verbindungen in Westösterreich.

Kilometerlange Staus in Vorarlberg

Sowohl auf der Inntal-Brenner-Strecke (A12 und A13) als auch auf der Tauernautobahn (A10) wird es vermutlich dichten Kolonnenverkehr geben. Stillstehen werden die Fahrzeuge aber auch in Vorarlberg auf der Rheintalautobahn (A14) vor dem Pfändertunnel bei Bregenz. Hier hat es schon an den vergangenen Wochenenden immer Staus von rund fünf Kilometern Länge gegeben. Auch vor dem Karawankentunnel auf der A11 müssen Wartezeiten von rund einer Stunde eingeplant werden.

In Klagenfurt findet am Wochenende der Beach Volleyball Grand Slam statt. Ein Parkleitsystem soll die Besucherströme in geeignete Bahnen lenken, trotzdem sind Verzögerungen bei der Anfahrt nicht auszuschließen, so etwa am Autobahnzubringer Klagenfurt West sowie am Südring. Die Experten des Clubs empfehlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Behalten Sie den Verkehr auf der A14 mit den Livecams im Blick.

(APA, VOL.AT)

Werbung


Kommentare 4

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Heiratsschwindler in Rorschach verhaftet
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Bundestheater: Rhomberg sieht keine Alternative zur Holding
Bregenz, Wien - Der interimistische Bundestheater-Geschäftsführer Günter Rhomberg sieht trotz der vernichtenden [...] mehr »
Junge Grüne Vorarlbergs starten eigenen Wahlkampf
Bregenz. Mit einer ganzen Schar junger Menschen, allen voran die beiden Kandidaten Nina Tomaselli und Daniel Zadra, [...] mehr »
Weiterhin starke Zuwanderung aus EU-Staaten nach Vorarlberg
Bregenz. Deutsche Staatsbürger sind mittlerweile die stärkste Gruppe unter den Zuwanderern in Vorarlberg - innerhalb [...] mehr »
Hooligans in Bregenz – Polizei vor Ort
Bregenz. Mehrere Hooligans sorgen derzeit offenbar für einen Polizeieinsatz in der Landeshauptstadt. Genauere [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!