Der neue Wirtschaftsminister Harald Mahrer zur “neuen” ÖVP und seine Ziele

Von Matthias Rauch (VOL.AT)
11Kommentare
Der frischgebackene Wissenschaftsminister Harald Mahrer spricht am Rande des Unternehmertreffen “generation next” in Bregenz über sein neues Amt und die Zukunft der “neuen” Volkspartei.

Der Wirtschaftsbund Vorarlberg unter Präsident Hans-Peter Metzler und Stellvertreter Jürgen Kessler hatte geladen und knapp 200 junge und junggebliebene Unternehmer ließen es sich nicht nehmen, den„frisch“ angelobten Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Harald Mahrer und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser in der Raiffeisen Skylounge in Bregenz zu treffen.

Wirtschaftsminister auf Zeit

Das Ressort ist ihm nicht fremd, bis Mittwoch war er immerhin Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Außerdem gilt Mahrer als Kurz-Vertrauter und als treibende Kraft hinter der Gründerlandstrategie. Nur ein Tag nach seiner Angelobung als Minister sprechen mit ihm über seine neue Aufgabe, die neue ÖVP und die Zeit nach der Wahl im Oktober.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Flüchtling in Selbstjustiz bes... +++ - Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++ - Zahlungsmoral in Vorarlberg na... +++ - Fipronil-Eierskandal nun auch ... +++ - Kiesabbau: Grüne wollen Kanisf... +++ - Drei Fälle von fipronilverseuc... +++ - Mann beschädigt in Bregenz meh... +++ - Frühstück über "Pest-und-Chole... +++ - Vorarlberg: Suche nach einheit... +++ - Vorarlberg: Wasserrettung im D... +++ - Vorarlberg: Altkleider-Contain... +++ - Vorarlberg: Schlechteste Apfel... +++ - Mangelhafte Postzustellung in ... +++ - Gabi Sprickler-Falschlunger im... +++
11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung