Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Nachtzug fürs Ländle ist da

Der neue Nachtzug soll vor allem junge Nachtschwärmer sicher nach Hause bringen.
Der neue Nachtzug soll vor allem junge Nachtschwärmer sicher nach Hause bringen. ©VP
Der lange geforderte Nachtzug wurde am vergangenen Wochenende Realität. Nun können Nachtschwärmer am Wochenende auch zwischen zwei und fünf Uhr mit dem Zug nach Hause kommen. Die junge ÖVP feierte den ersten Nachtzug mit Aktionen an den Bahnsteigen.

„Wir wollen, dass gerade die jungen Menschen am Wochenende ihren Spaß haben und gleichzeitig verlässlich und sicher wieder nach Hause kommen“, erklären JVP-Obmann Raphael Wichtl und Landtagsabgeordneter Julian Fässler. „Wir haben die ersten Züge mit Aktionen an den Bahngleisen der großen Bahnhöfen entsprechend begrüßt.”

Forderung der JVP wird Realität

„Mit dem nun erfolgten Fahrplanwechsel wurde das Bahnangebot nun entsprechend erweitert”, zeigt sich Raphael Wichtl erfreut. Er betont dabei, wie wichtig dieser Schritt auf Grund der Beschlussfassung des neuen Jugendgesetzes in diesem Jahr gewesen ist: “Wenn Jugendliche ab 16 Jahren das Vorarlberger Nachtleben länger genießen dürfen, müssen wir auch dafür Sorge tragen, dass diese sicher und günstig nach Hause kommen”.

Musterbeispiel für junges Engagement in der Politik

Die beiden Jungpolitiker wollen aber noch mehr: „Die durchgehende Zugverbindung ist jetzt Realität. Die dazu abgestimmten Busverbindungen wurden in den letzten Jahren ausgebaut. Dennoch müssen wir in einem nächsten Schritt den Fokus auf einen weiteren Ausbau der Nachtverbindungen in den ländlichen Regionen des Landes legen“, so Wichtl und Fässler abschließend.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Der Nachtzug fürs Ländle ist da
Kommentare
Noch 1000 Zeichen