Der härteste Berglauf der Welt

Der härteste Berglauf der Welt
© Privat
Am 14. Oktober ist es wieder soweit. Die Staufenbewegung lädt zum wohl härtesten Berglauf des Landes. Es gilt 1000 Höhenmeter auf einer Strecke von 4,5 Kilometer zur Staufenspitze zu absolvieren.

Quasi vertikal geht es für die 150 Läuferinnen und Läufer von der Talstation zum Ziel auf den Gipfel. Neben dem Wettkampf am Berg, steht bei diesem Lauf aber noch etwas anderes im Mittelpunkt, wenn nicht sogar im Vordergrund: Sport als gute Sache. Mit einem Großteil der Einnahmen bzw. Spenden werden bedürftige Familien und soziale Institutionen unterstützt – ein wertvolles Zeichen für die Veranstalter und Sportler. Ab 9:30 Uhr geht es im Startbereich mit Musik und Bewirtung los. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Sportlerinnen und Sportler auf ihrem Weg zum Gipfel anzufeuern –das längste Spalier Dornbirns.

Bereits zum neunten Mal lädt die Staufenbewegung zum begehrten Berglauf in Dornbirn ein. Um 10:00 Uhr nimmt der erste und zugleich älteste Starter, Horst Mayer (*1940) den steilen Weg zum Gipfel in Angriff. In 30-Sekunden Intervallen starten die 150 Läuferinnen und Läufer, bevor Lokalmatador Jakob Mayer um 12:00 Uhr startet. Auf der Staufenspitze werden die Finisher zwischen 11:00 und 12:40 Uhr mit großem Applaus, Verpflegung und Sound erwartet. Das heuer extrem starke Teilnehmerfeld macht es besonders interessant, vielleicht wird der unglaubliche Streckenrekord vom vergangenen Jahr von 36 Minuten und 6 Sekunden fallen – Spannung bis zur letzten Sekunde. Bei den Herren starten neben Mayer auch Martin Hämmerle und Patrick Innerhofer, bekannt aus der Disziplin der Skibergsteiger, Berglauf Spezialist Stefan Keckeis und viele andere internationale Läufer – ein dichtes Feld an potentiellen Siegern. Auch das Damenfeld hat einiges zu bieten: Die Osttirolerin Susanne Maier, Staufengewinnerin 2015 Barbara Schuler und zahlreiche andere starke Spitzenathletinnen kämpfen um den Titel der „Staufenkönigin“. Besonders zu betonen ist die Leistung der Hobby- und Breitensportler, ob persönliche neue Bestzeit oder einfach einmal dabei sein wollen – jede und jeder, der diesen Berg bewältigt, ist Sieger.

Rahmenprogramm

An der Talstation heizt die Brass Band OB8 Musig aus dem Bregenzerwald den Startern ab 9:30 Uhr so richtig ein. Selbstverständlich ist für Speis und Trank gesorgt. Eine weitere bewirtete Station ist der Übergang am Kühberg und in Staufenmanier geht es natürlich noch weiter nach Oben zur höchsten Station am Gipfel. Nach dem Lauf freut sich Walter Nöckel vom Karren-Bergrestaurant auf viele Staufenfans. Für alle Interessierten, die nicht ganz so fit in Turnschuhen sind, fährt die Karrenbahn im Viertelstunden Takt bequem auf und ab. Von der Bergstation ist es nicht mehr weit zum Kühbergübergang. Der Weg ist ausgeschildert und gleicht einer leichten Rundwanderung.

Siegerehrung
Der Staufenbewegung ist das Miteinander genauso wichtig wie der Lauf selbst. Darum treffen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Fans und Familien zur anschließenden Feier in der Krone in Dornbirn. Dort findet auch die große Tombola statt und der Spendenscheck wird feierlich übergeben.

Staufenlauf: 14. Oktober

Start Wettkampf: 10:00 Uhr, Rahmenprogramm beginnt um 9:30 Uhr an der Talstation Karren

Stationen mit Verpflegung: Übergang Kühberg und Gipfel
Die Finisher werden zwischen 11:00 und 12:40 Uhr am Gipfel erwartet

Startzeiten und Teilnehmerliste: www.staufenlauf.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Große Bergeübung a... +++ - Selbstloser Einsatz: Ist Sven ... +++ - Im Katamaran über den Atlantik... +++ - Haubenköchin Denise Amann: "Di... +++ - Anfeuerungsversuch endete für ... +++ - Polizeieinsatz durch Hochzeits... +++ - Verfolgungsjagd in Vorarlberg:... +++ - Abschiebung nach Afghanisgtan:... +++ - Auma Obama in Vorarlberg: "Wir... +++ - Vorarlberg: Sonderegger und Me... +++ - Abwasserbeseitigung in Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Achraintunnel ab M... +++ - Prozess um Tierquälerei in Vor... +++ - Cree by Rhomberg startet Pilot... +++ - Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung