Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

DEC nimmt drei Punkte aus Zagreb mit

Rinne erneut als starker Rückhalt
Rinne erneut als starker Rückhalt ©GEPA
Der Dornbirner EC gewinnt bei Medvescak Zagreb mit 3:0. Unglaublich starker Rinne darf sich über Shutout freuen.

Bevor es für die Bulldogs nach drei Auswärtsspielen in Folge zurück in die Heimat geht, stand noch die Partie be Medvescak Zagreb auf dem Programm.

Effiziente Dornbirner holen sich die Punkte

Zunächst hatten die Gastgeber Vorteile, allerdings scheiterten die Kroaten immer wieder am erneut starken Rinne im Tor der Dornbirner. Aus einem Konter sollte die MacQueen-Truppe dann in der siebten Minute in Führung gehen, Macierzynski schloss nach Zuspiel von Häussle zum 1:0 aus Ländle-Sicht ab. Auch nach diesem Treffer blieb Zagreb am Drücker, es gab aber auch weiterhin kein Vorbeikommen an Rinne.

Auch zu Beginn des Mitteldrittels fanden die Hausherren Torchancen vor, einmal rettete für den Bulldogs-Keeper die Stange (25.). Aus einem weiteren Konter fiel dann Treffer Nummer zwei für den DEC: Sylvester bediente Reid und dieser ließ Poulin im Kasten der Kroaten keine Abwehrmöglichkeit und erhöhte auf 2:0 für die Gäste aus Vorarlberg. 35 Minuten waren absolviert, da legten die Dornbirner ein weiteres Mal nach. Magnan spielte einen langen Pass auf Sylvester und der Vorbereiter des zweiten Treffers verwertete alleinstehend vor Poulin zum vorentscheidenden 3:0.

Statement “Bulldogs-Stürmer und Torschütze Kevin Macierzynski”

Rinne feiert Shutout

Das Bild blieb auch im dritten Spielabschnitt unverändert. Zagreb gab sich nicht geschlagen, wollte unbedingt zurück ins Spiel finden, scheiterte aber immer wieder an Rinne. Dornbirn blieb indes aus schnellen Konterangriffen stets brandgefährlich, die aber in den letzten 20 Minuten auch Beute von Poulin wurden. So blieb es schlussendlich beim 3:0-Auswärtserfolg für den DEC, Rasmus rinnte feierte nach überzeugender Leistung seinen ersten Shutout im Dornbirn Trikot.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:
Montag, 27. November 2017
KHL Medvescak Zagreb – Dornbirn Bulldogs 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)
Zagreb, 4.250 Zuschauer

Tore:
0:1 Macierzynski (8.)
0:2 Reid (29.)
0:3 Sylvester (36.)

Line-ups:
ZAGREB: Poulin – Privitera, Kudelka; Tikkanen, Poyhonen; Boivin, Cepon; Jarcov, Kegalj – Mahbod, Morley, Olden; Netik, Koskiranta; Balej; Simsic, Brine, Aviani; Jankovic, Rajsar, Zanoski.
DORNBIRN: Rinne – Caruso, Magnan; Connelly, McMonagle; Vallant, Wolf – Reid, Timmins, D’Alvise; Grabher Meier, Sylvester, Fraser; Neubauer, Arniel, Pance; Macierzynski, Häußle, Dominic Haberl.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Dornbirn Bulldogs
  3. DEC nimmt drei Punkte aus Zagreb mit
Kommentare
Noch 1000 Zeichen