Flüchtlinge in Griechenland sollen Geld bekommen

Flüchtlinge in Griechenland sollen Geld bekommen

28.12.2016 | Der griechische Einwanderungsminister Giannis Mouzalas will Tausende Flüchtlinge und Migranten in Griechenland mit elektronischen Ausweispapieren und Geld ausstatten. Bis April sollten sie alle registriert werden - in Camps, Hotels und Wohnungen, sagte der Minister am Mittwoch in Athen. Dadurch werde ihr legaler Status und ihr Aufenthaltsort in Griechenland aufgezeigt.
Ökonomen loben Trumps Steuerpläne

Ökonomen loben Trumps Steuerpläne

28.12.2016 | Ökonomen und deutsche Regierungsbeamte sehen die Steuerpläne des künftigen US-Präsidenten Donald Trump überwiegend positiv. "Eigentlich könnten die Europäer dem neuen US-Präsidenten sogar ausnahmsweise einmal applaudieren", sagt Friedrich Heinemann vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) dem "Handelsblatt".
Comeback des Argentiniers Veron mit 41 Jahren

Comeback des Argentiniers Veron mit 41 Jahren

28.12.2016 | Juan Sebastian Veron kehrt mit 41 Jahren aus der Fußball-Pension zurück. Der Argentinier unterschrieb bei Erstligist Estudiantes einen Vertrag für 18 Monate und arbeitet nun in einer Doppelfunktion, gab der Club aus La Plata am Mittwoch bekannt. Veron ist auch Vorsitzender von Estudiantes.

Kärntnerin beim Wandern über Felsen abgestürzt

28.12.2016 | Eine 62 Jahre alte Kärntnerin ist am Mittwoch beim Wandern auf den Kobesnock in der Gemeinde Paternion (Bezirk Villach-Land) abgestürzt und verletzt worden. Die Frau war laut Polizei wegen eines Fehltritts aus dem Gleichgewicht geraten und 30 Meter über einen felsigen Abbruch gestürzt. Sie wurde per Hubschrauber geborgen und ins Landeskrankenhaus Villach geflogen.
Kein Weihnachten für freigelassene Mädchen in Nigeria

Kein Weihnachten für freigelassene Mädchen in Nigeria

28.12.2016 | Die von der Islamistengruppe Boko Haram nach rund dreijähriger Gefangenschaft freigelassenen 21 Mädchen sind zur Empörung ihrer Angehörigen in Nigeria daran gehindert worden, Weihnachten mit ihren Familien zu feiern. Eltern der Kinder beklagten sich am Mittwoch über das Verhalten von Behördenvertretern, hieß es.
Leichtfried will Dieselprivileg allein nicht antasten

Leichtfried will Dieselprivileg allein nicht antasten

28.12.2016 | Wenig Unterstützung erhält ÖVP-Umweltminister Andrä Rupprechter von SPÖ-Verkehrsminister Jörg Leichtfried bei seiner wiederholten Forderung nach einem Aus fürs Dieselprivileg. "Mobilität muss für alle leistbar sein. Wenn Diesel teurer wird, geht das zulasten derer, die es sich nicht leisten können, auf umweltfreundlichere Alternativen umzusteigen", zitiert "Der Standard" (Donnerstag) Leichtfried.
Abbas nach Siedlungsstopp bereit zu Friedensverhandlungen

Abbas nach Siedlungsstopp bereit zu Friedensverhandlungen

28.12.2016 | Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas ist bereit zu einer Wiederaufnahme von Friedensgesprächen, falls Israel den Siedlungsbau stoppt und unterzeichnete Verträge umsetzt. Abbas bekräftigte diese Positionen nach einer Nahost-Rede des US-Außenministers John Kerry. Abbas habe "seine Verpflichtung zu einem gerechten Frieden als strategische Wahl wiederholt", sagte der Ex-Chefunterhändler Saeb Erekat.

Südbahn wieder befahrbar

28.12.2016 | Nach der Sperre der Südbahn wegen eines auf die Schienen gestürzten Baums ist die Strecke ab 21.00 Uhr - vorerst noch eingleisig - wieder befahrbar, wie eine Sprecherin der ÖBB der APA mitteilte. Ein Baum war am späten Mittwochnachmittag auf die Trasse der Südbahn am Semmering gestürzt und hat die Strecke auf niederösterreichischer Seite zwischen der Klamm Schottwien und Breitenstein unterbrochen.
Tennis: Ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic tritt ab

Tennis: Ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic tritt ab

28.12.2016 | Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Ana Ivanovic hat am Mittwoch das Ende ihrer Karriere bekanntgegeben. Die 29-jährige Serbin gewann 15 WTA-Turniere und verdiente mehr als 15 Mio. Dollar Preisgeld.

Untersuchungshaft gegen HDP-Vizechefin in der Türkei

28.12.2016 | Zwei Tage nach ihrer Festnahme hat ein Gericht in der südosttürkischen Stadt Diyarbakir Untersuchungshaft gegen die Vizechefin der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP angeordnet. Die Staatsanwaltschaft werfe Aysel Tugluk "Leitung einer terroristischen Organisation" vor, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.
Mutmaßlicher Kontaktmann Amris festgenommen

Mutmaßlicher Kontaktmann Amris festgenommen

28.12.2016 | Rund eine Woche nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt haben Ermittler einen möglichen Kontaktmann des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri festgesetzt. Die Telefonnummer des 40-jährigen Tunesiers hatte Amri in seinem Handy gespeichert, wie die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.
Schweizer kaufen ihre Böller in Vorarlberg

Schweizer kaufen ihre Böller in Vorarlberg

28.12.2016 | Lustenau - Nicht nur zum Kauf von Lebensmitteln oder Kleidung kommen die Schweizer gerne nach Vorarlberg. Sie kaufen auch ihre Böller für Silvester bei uns. Wir haben beim Ludovikus in Lustenau nachgefragt, auf was die Schweizer achten müssen bevor sie die Grenze überqueren möchten. 
Ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic beendet Karriere

Ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic beendet Karriere

28.12.2016 | Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Ana Ivanovic hat am Mittwoch das Ende ihrer Karriere bekanntgegeben. Die 29-jährige Serbin gewann 15 WTA-Turniere und verdiente mehr als 15 Mio. Dollar Preisgeld. Ihre größten Erfolge feierte Ivanovic 2008, als sie als 20-Jährige das Finale der Australian Open erreichte und dank des Erfolgs bei den French Open in Paris auf Platz 1 der Weltrangliste kletterte.
Kerry verteidigt US-Haltung zu Israels Siedlungspolitik

Kerry verteidigt US-Haltung zu Israels Siedlungspolitik

28.12.2016 | Der scheidende US-Außenminister John Kerry hat in deutlichen Worten an Israelis und Palästinenser appelliert, die Zweistaatenlösung nicht aufzugeben. Diese sei die einzige Möglichkeit, dauerhaft Frieden zu schaffen, sagte Kerry am Mittwoch in Washington in einer mehr als einstündigen Grundsatzrede zum Nahostkonflikt.
Netanyahu kritisiert Kerry-Rede als voreingenommen gegen Israel

Netanyahu kritisiert Kerry-Rede als voreingenommen gegen Israel

28.12.2016 | Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat nach John Kerrys Rede kritisiert, der US-Außenminister sei "Israel gegenüber voreingenommen".
Französischer Schriftsteller Michel Deon gestorben

Französischer Schriftsteller Michel Deon gestorben

28.12.2016 | Der französische Schriftsteller Michel Deon ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Das gab die renommierte Gelehrtengesellschaft Academie francaise, der Deon seit 1978 angehörte, am Mittwoch bekannt.
Gottesdienst für Mafia-Boss nach Welle der Empörung abgesagt

Gottesdienst für Mafia-Boss nach Welle der Empörung abgesagt

28.12.2016 | Ein Gottesdienst für einen getöteten Mafia-Boss in Süditalien ist nach einer Welle der Empörung abgesagt worden. Die für Dienstag geplante Messe in der Ortschaft Grumo Appula nahe Bari traf auf breiten Widerstand des Bürgermeisters, der Polizei und der Kirchengemeinde. Der Priester Don Michele delle Foglie beugte sich dem Protest, kündigte aber an, Papst Franziskus um seinen Segen zu bitten.
Syrien soll in Einfluss-Zonen geteilt werden

Syrien soll in Einfluss-Zonen geteilt werden

28.12.2016 | Der Friedensplan Russlands, der Türkei und des Iran für Syrien sieht Insidern zufolge eine Aufteilung des Bürgerkriegslandes in informelle Einfluss-Zonen der Regionalmächte vor. Präsident Bashar al-Assad bliebe demnach zumindest noch für einige Jahre im Amt, hieß es in Kreisen, die mit der russischen Position vertraut sind.

Wirbel um Eingeständnis von Doping-Vertuschungen in Russland

28.12.2016 | Ein erstes Eingeständnis von Doping-Vertuschungen in Russland von Anna Anzeliowitsch, Chefin der russischen Anti-Doping-Agentur Rusada, ist gleich wieder zurückgenommen worden. Die Aussagen in der "New York Times" seien verfälscht und aus dem Zusammenhang gerissen, teilte Rusada am Mittwoch mit. Auch der Kreml bezweifelte die Glaubwürdigkeit des Berichts in der renommierten US-Zeitung.
Trump sichert Israel Unterstützung zu und kritisiert Obama

Trump sichert Israel Unterstützung zu und kritisiert Obama

28.12.2016 | Der künftige US-Präsident Donald Trump hat Israel seine Unterstützung zugesichert und erneut scharfe Kritik an Amtsinhaber Barack Obama geäußert. "Wir dürfen Israel nicht länger mit solch totaler Verachtung und Respektlosigkeit behandeln", schrieb Trump am Mittwoch auf Twitter. Israel habe in den USA einst einen "großartigen Freund" gehabt, dem sei aber nicht mehr so, schrieb er weiter.
Trump wirft Obama Behinderung bei Amtswechsel vor

Trump wirft Obama Behinderung bei Amtswechsel vor

28.12.2016 | Der künftige US-Präsident Donald Trump hat dem scheidenden Amtsinhaber Barack Obama vorgehalten, "aufrührerische" Reden zu halten und den am 20. Jänner stattfindenden Amtswechsel im Weißen Haus zu erschweren. Im Kurzbotschaftendienst Twitter schrieb Trump am Mittwoch, er tue sein Bestes, um Obamas zahlreiche aufrührerische Erklärungen und Hürden zu ignorieren.
Britischer Tour-Champion und Olympiasieger Wiggins tritt ab

Britischer Tour-Champion und Olympiasieger Wiggins tritt ab

28.12.2016 | Nach unzähligen großen Titeln auf der Bahn und der Straße hat der britische Rad-Star Bradley Wiggins seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der britische Rad-Star Bradley Wiggins hat am Mittwoch seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 36-Jährige war 2012 erster britischer Tour-de-France-Sieger und gewann heuer in Rio de Janeiro sein fünftes Olympia-Gold.
Briefe für weitere Rückrufaktion von VW-Dieselautos versandt

Briefe für weitere Rückrufaktion von VW-Dieselautos versandt

28.12.2016 | Der deutsche Volkswagen-Konzern hat im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal Briefe an viele deutsche Autobesitzer zur Umrüstung weiterer Motorsteuergeräte verschickt. Das deutsche Kraftfahrtbundesamt (KBA) hatte dem VW-Konzern am 21. Dezember die Freigabe dafür erteilt. Von der Porsche Holding Salzburg hieß es zuletzt für Österreich, dass es nach Ende Jänner für die übrigen Autos so weit sein soll.

Zwei mutmaßliche Jihadisten in Spanien gefasst

28.12.2016 | Die spanische Polizei hat in Madrid zwei mutmaßliche Jihadisten gefasst. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen der Männer im Bezirk Moratalaz seien am Mittwoch unter anderem vier Lademagazine für Kalaschnikow-Maschinenpistolen vom Typ AK-47 sowie Munition sichergestellt worden, teilte das Innenministerium mit. 
Grünes Licht für Siedlungsneubau in Ost-Jerusalem

Grünes Licht für Siedlungsneubau in Ost-Jerusalem

28.12.2016 | Wenige Tage nach einer UN-Resolution gegen die Siedlungsaktivitäten Israels hat die Stadtverwaltung von Jerusalem laut Aktivisten grünes Licht für einen umstrittenen Siedlungsneubau im Ostteil gegeben. Im palästinensischen Stadtteil Silwan soll nun ein vierstöckiges Gebäude gebaut werden, wie die Nichtregierungsorganisation Ir Amim ("Stadt der Nationen") am Mittwoch mitteilte.