Das Neueste aus dem Fußball-Unterhaus

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
Freistoßspezialist Baris Özcan trainiert zur Zeit in Bregenz. Freistoßspezialist Baris Özcan trainiert zur Zeit in Bregenz. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Bregenz. VOL.AT hat für die User die neuesten aktuellen Informationen vom Fußball-Unterhaus zusammengestellt.

0
0

Abhandengekommen. Nur drei Meisterschaftsspiele bestritt Samir Garci für den Landesligaklub cd mediateam SC Göfis. Nun trennten sich aus bestimmten Gründen mit sofortiger Wirkung die Wege des Exprofi und des Oberländerklub.

Rückkehr Regionalliga. Nach seinem überstandenen Kreuzbandriss ist Freistoßspezialist Baris Özcan trotz Studium voller neuer sportlicher Tatendrang. Der 20-jährige Mittelfeldspieler hat zuletzt im Sommer ein Angebot beim LL-Neuling Admira Dornbirn nicht angenommen. Nun hält sich Baris Özcan seit Kurzem beim RLW-Klub Rivella SC Bregenz, wo auch sein Freund Franco Joppi die Schuhe schnürt. Klar, dass in der Winterübertrittszeit die Bodenseestädter mit dem ehemaligen RLW-Kicker (beim FC Dornbirn) Gespräche führen werden, zwecks Verpflichtung ab der Rückrunde. Übrigens: Die Admira Dornbirn muss neben Baris Özcan mit Bruder Oguz Özcan (Diepoldsau) und Wolfgang Grabher noch auf zwei weitere starke Spieler aus Studiengründen verzichten. Trotzdem ist die Admira als Neuling der Landesliga ganz oben drauf.

AUSFALL. Schwächung für den Wälderklub Kaufmann Bausysteme FC Bizau in den kommenden Wochen. Mit Murat Bekar fällt wegen einer schweren Schulterverletzung der torgefährlichste Angreifer der letzten Monate aus.

Trennung. Meinungs- und Auffassungsdifferenzen führten zur sofortigen Trennung zwischen Gökhan Akyildiz und dem Metzler Werkzeuge SK Brederis.

 




Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!