Das hat das Frequency Festival 2012 neben den Konzerten zu bieten

Von Nina Tatschl
Akt.:
0Kommentare
Der Plan für das Frequency Festival in St. Pölten im Green Park Der Plan für das Frequency Festival in St. Pölten im Green Park - © Skalarmusic
Die nationalen und internationalen Stars der Musikszene werden heuer wieder die Bühnen am Frequency Festival rocken. All jene Festivalbesucher, die zwischen den Konzerten Abwechslung wünschen, werden am Gelände umsorgt.

0
0

Das Festival hat in diesem Jahr wieder einige musikalischen Highlights zu bieten. Konzerte gibt es heuer von zahlreichen angesagten nationalen und internationalen Acts. Darunter Bands wie The Killers, The Black Keys, Kraftklub, Casper, Cro, Beatsteaks, The Hives, Korn, The Subways, The Cure und viele Musiker mehr. Wer zwischen den Konzerten und dem Bad in der Menge Abwechslung sucht, ist am Frequency genau richtig.

Das Festival, dass neben dem Tages- auch ein Abendprogramm geplant hat, umsorgt die Besucher auch mit einem eigenen Playground und einem Art Park.

Spaß, Spione und Action

Langweilig dürfte es am Frequency wohl nur wenigen Besuchern werden. In diesem Jahr gibt es erneut das Spy Game. Das ganze Gelände wird sich in einen großen Spielplatz verwandeln, wenn die Spione wieder ihresgleichen suchen und mit Hilfe von Spritzpistolen auf Punktefang gehen werden.

Eigene Grillplätze,ein Frühstücksservice und zahlreiche andere Angebote, sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Im Night Park gibt der UAF Bühne auch einen Party Floor und den Red Bull Container Bash. Ein eigener Bus bringt die Festivalbesucher täglich vom Day- in den Night Park. Diese können zu Spitzenzeiten stark ausgelastet sein. Man sollte sich alsi auf längere Wartezeiten gefasst machen. Zu beachten ist auch auf "Nightpark voll!"-Schilder, diese werden aufgestellt, wenn die Maximalkapazität des Parks erreicht ist.

Die ruhigen Momente in St. Pölten

Am Frequency Festival kann man auch ruhige Momente genießen und sich zwischen den Konzerten erholen. Abseits der Bühnen können die Besucher am Traisenufer relaxen oder sich bei schönem Wetter auch den nahegelegenen Badesee auf machen.

Es gibt ein eigenes Comfort-Ticket, womit man im Zelthotel einkehren kann und sich um die Unterkunft am Festival nicht sorgen muss. Die eigene Bandausgabe, sowie der eigene Eingang machen das Festival zu einem sorgenfreien Erlebnis. Auch kreative Köpfe finden im Art Park genügend Platz.

Alle Informationen zum Frequency und anderen Festivals gibt es hier.
(NTA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!