GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Darum wurden Verkehrskameras am HTL Kreisverkehr in Bregenz installiert

Vor wenigen Tagen wurden beim HTL Kreisverkehr Säulen mit Verkehrskameras montiert. Anhand der gesammelten Daten soll in Zukunft die Staubildung verhindert werden.

In den Hauptverkehrszeiten staut es sich meist vor und rund um den HTL Kreisverkehr. Der neuralgisch gelegene Kreisverkehr ist ein höchst sensibler Verkehrsknotenpunkt. Aus diesem Grund wird in diesen Tagen aufgezeichnet, wie viele Fahrzeuge täglich den Kreisverkehr durchfahren. Das teilt das Straßenbauamt in Bregenz auf VOL.AT-Anfrage mit.

Verkehrsfluss wird aufgezeichnet

VOL.AT/Madlener
VOL.AT/Madlener ©VOL.AT/Madlener

Vier Wochen lang wird aufgezeichnet

Für rund eine Woche werden die Kameras jetzt am HTL Kreisverkehr montiert sein. Danach werden sie noch an weiteren Verkehrsknotenpunkten aufgestellt, um für weitere vier Wochen relevante Verkehrsdaten aufzuzuzeichnen und zu sammeln.

 

VOL.AT/Madlener
VOL.AT/Madlener ©VOL.AT/Madlener

Daten-Analyse

Nach der Analyse der Daten will man in der Bregenz zielgerichtete Lösungen oder entlastende Maßnahmen für das Verkehrsproblem ausarbeiten. Zudem sollen die Daten bei der Planung von größeren Bauprojekten und Bauarbeiten helfen, um ein etwaiges Verkehrschaoas zu verhindern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Darum wurden Verkehrskameras am HTL Kreisverkehr in Bregenz installiert
Kommentare
Noch 1000 Zeichen