GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Danial M. bleibt wohl noch länger in Österreich

Danial M. wird vorläufig bleiben und auf das Ende seines Verfahrens warten müssen.
Danial M. wird vorläufig bleiben und auf das Ende seines Verfahrens warten müssen. ©VOL.AT/Privat
Schwarzach - Nachdem sich der Tschetschene Danial M. am Mittwoch geweigert hatte in Wien, von wo er nach Russland abgeschoben werden sollte, in das Flugzeug zu steigen, wurde neuerlich eine Schubhaft über ihn verhängt.
Abschiebung wurde abgebrochen
Tschetschenen-Demo für Danial M.

Laut Ernst Schedelberger von der Fremdenpolizei der BH Bregenz wird nun das laufende Verfahren, zum in September von M. gestellten Ansuchen für humanitäres Bleiberecht, abgewartet. Sollten sich hier maßgebliche Veränderungen ergeben müsse man die Situation in enger Abstimmung mit der Landespolizeidirektion neu bewerten.

Wie lange das dauert lässt sich laut Schedelberger derzeit nicht abschätzen. “Danial M. wird vorläufig im Polizeianhaltezentrum Wien in Verwahrung bleiben”, erklärt Schedelberger gegenüber VOL.AT.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Danial M. bleibt wohl noch länger in Österreich
Kommentare
Noch 1000 Zeichen