GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Suche nach abgängigem Mann endet anders als erwartet

Der Mann war wohl alkoholisiert und gab seinem Vater zu spät Bescheid.
Der Mann war wohl alkoholisiert und gab seinem Vater zu spät Bescheid. ©APA (Symbolbild)
Damüls - In der Nacht auf Dienstag wurde in Damüls ein 25-jähriger deutscher Urlauber als vermisst gemeldet. Die Suchaktion verlief zwar erfolglos - der Mann tauchte kurze Zeit später aber wieder auf.

Der 25-jährige Urlauber aus Deutschland hielt sich in der Nacht zum 28. März 2017 gemeinsam mit Kollegen in einem Lokal in Damüls auf. Gegen 00:30 Uhr trat er zu Fuß den Heimweg zum Hotel an, kam dort aber nicht an. Der Vater machte deshalb gegen 03:00 Uhr nachts eine Abgängigkeitsanzeige bei der PI Au.

Es wurde eine Suchaktion eingeleitet, an der die Bergrettung Damüls mit neun Mann sowie Beamte der PI Au teilnahmen. Die Suche wurde um 07.00 Uhr erfolglos abgebrochen. Nur eine Stunde später meldete sich der Abgängige telefonisch bei seinem Vater, dass er wohlauf sei und bei einem Bekannten genächtigt habe. (red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Damüls
  4. Vorarlberg: Suche nach abgängigem Mann endet anders als erwartet
Kommentare
Noch 1000 Zeichen