GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spannender Damülser Bergslalom

Markus Reich wurde zweimal Zweiter in der Gesamtwertung.
Markus Reich wurde zweimal Zweiter in der Gesamtwertung.
  Damüls. Heulende Motoren und Benzingeruch in der Luft erlebten die Auto-Rennsportfans beim neunten internationalen Bergrennslalom in Damüls.
Bergslalom Damüls

An den beiden Renntagen gingen 120 Teilnehmer in verschiedenen Klassen an den Start, hunderte Zuschauer waren mit von der Partie und verfolgten die wagemutigen Piloten in ihren aufgemotzten Fahrzeuge mit großem Interesse.

 

Favoritensieg

 

Der favorisierte Koblacher Patrik Nickel war in der Gesamwertung einmal mehr nicht zu schlagen, gleich dahinter konnte sich allerdings beide Male der Auer Markus Reich mit seinem VW Golf GTI klassieren, wobei jeweils drei der vier Rennläufe in die Wertung kamen. Über Klassensiege aus Bregenzerwälder Sicht durften sich Markus und dessen Bruder Christian Reich (Au) sowie Norbert Breuß (Damüls) freuen. „Stockerlplätze“ erreichten zudem Lukas Gmeiner (Lingenau) und Julian Gmeiner (Alberschwende).

 

Die Tourismusverantwortlichen aus Damüls waren sehr erfreut über diese tolle Veranstaltung sowie das große Publikumsinteresse und beginnen schon jetzt mit der Vorplanung der Festaktivitäten anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Berg-Renn-Slaloms im kommenden Jahr.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Damüls
  3. Spannender Damülser Bergslalom
Kommentare
Noch 1000 Zeichen