GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrerfluchtunfälle auf Bregenzerwälder Skipisten

©APA/Themenbild
Zwei deutsche Skiurlauber sind Samstagnachmittag im Skigebiet Damüls im Bregenzerwald innerhalb kurzer Zeit Opfer von Unfällen geworden, bei denen die Mitbeteiligten jeweils Fahrerflucht begingen.

In einem Fall hatte der Unfallgegner offenbar absichtlich falsche Personalien hinterlassen, bevor er sich aus dem Staub machte.

Zwei Kollisionen

Es handelt sich nach Polizeiangaben um einen 25 bis 30 Jahre alten Mann, der einem 36-jährigen Deutschen über die Ski fuhr, worauf dieser stürzte und eine Gehirnerschütterung erlitt. Bei der anderen Kollision hatte ein 13-jähriger Snowboarder Brustverletzungen davongetragen und musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die etwa 50 Jahre alte Skifahrerin, die mit dem Burschen zusammengestoßen war, hatte ihre Fahrt nach einem kurzen Wortwechsel fortgesetzt, ohne ihre Daten bekanntzugeben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bezau zu melden: +43 (0) 59 133 8123

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Damüls
  4. Fahrerfluchtunfälle auf Bregenzerwälder Skipisten
Kommentare
Noch 1000 Zeichen