GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dalaas: Hubschrauberflüge sorgen für Unmut

Arbeiten an der Bahntrasse machen Flüge angeblich notwendig
Arbeiten an der Bahntrasse machen Flüge angeblich notwendig ©vorarlbergvonoben.at
Dalaas - Für Unmut sorgen seit einigen Jahren Hubschrauberflüge über Dalaas und Braz. Als Grund für die Flüge werden Arbeiten bei der Arlberg-Bahntrasse genannt.

Der Obmann des Vorarlberger Alpenschutzvereins, Franz Ströhle, sagt gegenüber dem “ORF Vorarlberg”, dass ein Großteil der Hubschrauber-Flüge über Braz und Dalaas sinnlos geflogen werde. Dabei geht es auch um Brennholz, welches laut Ströhle nicht abtransportiert werden müsste. Die Hubschrauberflüge würden unnötig Lärm erzeugen und Mensch und Tier belasten.

Der Dalaaser Bürgermeister Christian Gantner entgegnet, Holz im Wald zu belassen sei problematisch, weil morsch werdende Bäume die Sicherheit der darunterliegenden Bahnanlage gefährden könnten. Außerdem sei die Vorgehensweise von der BH Bludenz bewilligt worden.

Auch die ÖBB kann laut “ORF Vorarlberg” die Kritik an den Hubschrauberflügen  nicht nachvollziehen. Die Hubschrauberflüge seien aufgrund der extremen alpinen Lagen notwendig. Die Arbeiten zur Errichtung der Steinschlagschutznetze und Lawinenverbauungen sollen im Herbst abgeschlossen sein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Dalaas
  4. Dalaas: Hubschrauberflüge sorgen für Unmut
Kommentare
Noch 1000 Zeichen