Daimlers Stadtflitzer Smart soll 2020 rein elektrisch sein

Akt.:
2Kommentare
Der Smart wird ein Elektroauto
Der Smart wird ein Elektroauto - © APA (AFP)
Daimlers Kleinwagen Smart soll ab 2020 nach Worten von Vorstandschef Dieter Zetsche ausschließlich als Elektroauto angeboten werden.

Der Autobauer plant zudem für die kommenden Jahre, das Angebot an Elektro- und Hybridfahrzeuge rasch auszubauen. “Bis 2022 werden wir das gesamte Produktportfolio von Mercedes-Benz elektrifizieren”, sagte Zetsche am Montag auf dem Kapitalmarkttag in Sindelfingen.

50 Modelle geplant

Insgesamt seien mehr als 50 Modelle mit Stromantrieb geplant, “in allen Kombinationen, nicht nur Elektroautos”. An reinen Stromautos hatte sich Mercedes bisher mehr als zehn Modelle vorgenommen. Da die Batteriekosten rasch sänken, sei es möglich, bis 2025 die heute noch teureren Elektroautos zu gleichen Kosten zu produzieren wie die mit Benzin- oder Dieselmotoren.

Autos mit Verbrennungsmotoren sollen unterdessen nicht so bald aus dem Angebot verschwinden. “Verbrennungsmotoren bleiben über längere Zeit das Rückgrat für die CO2-Ziele und auch unsere Finanzstärke”, sagte Zetsche. Die Autoindustrie durchlaufe gerade die größte Transformation ihrer Geschichte. Mercedes-Benz, derzeit die führende Premiumautomarke weltweit, wolle “so gut wie möglich” die Rendite bei zehn Prozent halten.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++ - Vorarlberg: S.I.E eröffnete of... +++ - Bildungskonferenz in Vorarlber... +++ - Volkspartei möchte "bürgerlich... +++ - Vorarlberg: FPÖ bezeichnet ÖVP... +++ - Motto-Party statt Gala: 7. Auf... +++ - Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++ - Vorarlberg: Erntedankfest in B... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung