GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Crash in Kolonne: Vier Fahrzeuge ineinander geschoben

Bei Stauaufkommen ist das Abstandhalten ratsam.
Bei Stauaufkommen ist das Abstandhalten ratsam. ©BilderBox, Symbolbild
Bregenz - Am Sonntagnachmittag kam es in Bregenz zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen.

Viel Verkehr und Fahrzeugkolonnen sind gerade während der Urlaubszeit im Sommer keine Seltenheit, Auffahrunfälle gehen damit leider oft einher. Trotz geringer Geschwindigkeiten ist Abstand halten in solchen Situationen ein wichtiger Faktor für die Verkehrssicherheit.

Das zeigte sich auch gestern Nachmittag in Bregenz auf der Rheinstraße, wo hohes Verkehrsaufkommen herrschte und man als Autofahrer im Kolonnenverkehr nur langsam vorankam.

Frau erlitt Verletzung an Hand

Ein Pkw musste verkehrsbedingt auf der Rheinstraße bremsen, wodurch es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam. Die 35-jährige Lenkerin des letzten der vier betroffenen Pkw konnte nicht rechtzeitig bremsen, fuhr auf das Auto vor ihr auf. Die beiden Fahrzeuge wurden ineinander geschoben. Die 35-jährige Frau wurde dabei unbestimmten Grades an der Hand verletzt, den anderen Beteiligten ist glücklicherweise nichts passiert.

(Polizei, VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bregenz
  3. Crash in Kolonne: Vier Fahrzeuge ineinander geschoben
Kommentare
Noch 1000 Zeichen