Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Crash in Kolonne: Vier Fahrzeuge ineinander geschoben

Bei Stauaufkommen ist das Abstandhalten ratsam. Bei Stauaufkommen ist das Abstandhalten ratsam. - © BilderBox, Symbolbild
Bregenz – Am Sonntagnachmittag kam es in Bregenz zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen.

 (6 Kommentare)

Viel Verkehr und Fahrzeugkolonnen sind gerade während der Urlaubszeit im Sommer keine Seltenheit, Auffahrunfälle gehen damit leider oft einher. Trotz geringer Geschwindigkeiten ist Abstand halten in solchen Situationen ein wichtiger Faktor für die Verkehrssicherheit.

Das zeigte sich auch gestern Nachmittag in Bregenz auf der Rheinstraße, wo hohes Verkehrsaufkommen herrschte und man als Autofahrer im Kolonnenverkehr nur langsam vorankam.

Frau erlitt Verletzung an Hand

Ein Pkw musste verkehrsbedingt auf der Rheinstraße bremsen, wodurch es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam. Die 35-jährige Lenkerin des letzten der vier betroffenen Pkw konnte nicht rechtzeitig bremsen, fuhr auf das Auto vor ihr auf. Die beiden Fahrzeuge wurden ineinander geschoben. Die 35-jährige Frau wurde dabei unbestimmten Grades an der Hand verletzt, den anderen Beteiligten ist glücklicherweise nichts passiert.

(Polizei, VOL.AT)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 6

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“Zälfabüabli” – Der literarische Bierdeckel zum Buch
Wer in der Vorweihnachtszeit, genauer gesagt ab Dienstag, dem 25. November in den Buchhandlungen Brunner oder [...] mehr »
Kampagne gegen Littering: “Damit s’Ländle sub’r bliebt”
Bregenz - Abfälle am falschen Ort sind lästig, teuer und gefährlich. Deshalb startet das Land zusammen mit dem [...] mehr »
Bregenz: Gestaltungswettbewerb für Widerstandsmahnmal
Das Denkmal wird im Sommer 2015 in der Landeshauptstadt enthüllt In der Landeshauptstadt Bregenz entsteht bis zum [...] mehr »
Fahrer bleibt bei Traktorabsturz unverletzt
Bregenz - Unverletzt blieb der Fahrer als am Donnerstag Mittag ein Traktor auf der Fluherstraße in Bregenz ohne [...] mehr »
“Unser bestes Stück” zum letzten Mal
"Schon wieder zum letzten Mal spielt die Theatergruppe Bregenz die Komödie "Unser bestes Stück". mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!