CPÖ beantragt Volksbegehren für “ORF ohne Gebühren”

16Kommentare
22.276 Unterstützungserklärungen werden am Donnerstag eingereicht
22.276 Unterstützungserklärungen werden am Donnerstag eingereicht - © APA
Bregenz – Die Christliche Partei Österreich (CPÖ), die bei der Nationalratswahl nur in Vorarlberg antritt, wird diese Woche ein Volksbegehren für einen “ORF ohne Gebühren und ohne Politik” beantragen.

Rudolf Gehring als Bevollmächtigter werde diesen Donnerstag beim Innenministerium den Einleitungsantrag für die österreichweite Abhaltung eines Volksbegehrens stellen, kündigte die Partei am Montag an.

22.276 Unterstützungserklärungen gesammelt

Die CPÖ hat, wie sie angibt, insgesamt 22.276 Unterstützungserklärungen für ihr Begehren eines gebührenfreien und politikfreien ORF gesammelt – laut Presseaussendung “säuberlich geordnet in 42 Ordnern”. Die für die Einreichung erforderliche Zahl von 8.401 wurde damit deutlich überschritten. Wird das Volksbegehren von 100.000 Bürgern unterstützt, muss das Anliegen im Parlament behandelt werden.

gis

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++ - Vorarlberg: S.I.E eröffnete of... +++ - Bildungskonferenz in Vorarlber... +++ - Volkspartei möchte "bürgerlich... +++ - Vorarlberg: FPÖ bezeichnet ÖVP... +++ - Motto-Party statt Gala: 7. Auf... +++ - Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++
16Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel