Countdown beim Frutzbrückenneubau

Von Gemeindereporter Manfred Bauer
Akt.:
0Kommentare
(l.) Michael Egger der Bauleiter mit Polier Martin Wörz auf der Frutzbrücken-Baustelle in Rankweil (l.) Michael Egger der Bauleiter mit Polier Martin Wörz auf der Frutzbrücken-Baustelle in Rankweil - © Manfred Bauer
Bis Ende August soll die neue Frutzbrücke von Rankweil nach Röthis (L190) dem Verkehr übergeben werden.

0
0

Rankweil/Röthis. (sm) Ist der Wettergott den Bauarbeitern gnädig gestimmt, dann kann die neue 15,50 Meter breite Frutzbrücke mit den normalen Fahrbahnen von je 3,50 m sowie zwei Geh- und Fahrradwegstreifen von je drei Meter Breite Ende August dem Verkehr übergeben werden. Derzeit wird die gesamte Brückenfläche mit einer Bitumenschicht (eine Art Dachpappe und mit Bitumen) abgedeckt. Auf diese kommt dann der normale Asphaltaufbau. „Die Bauarbeiten konnten bislang entsprechend dem Terminplan und dank den doch guten Wetterverhältnissen umgesetzt werden. Die nächsten Arbeiten bis zur Inbetriebnahme der Brücke erfordern allerdings ein ‚noch trockeneres Wetter‘, denn die Asphaltierungsarbeiten sind nur an absolut regenfreien Tagen möglich“, berichte Michael Egger der verantwortliche Bauleiter in der Abteilung Straßenbau.

Teil- und Totalsperren

In den kommenden Wochen muss die Vorarlberger Straße L 190 bzw. die Fahrt über die Hilfsbrücke mit den Zufahrtsrampen halbseitig bzw. total gesperrt werden. Beginnend in der nächsten Woche voraussichtlich – der Wettergott hat das letzte Wort – von Montag, 30. Juli bis einschließlich Freitag, 10. August halbseitig gesperrt werden. Der Grund dafür ist die Errichtung der Brückenrampen sowie die Erneuerung des Straßenbelages vom Kreisverkehr (Nägelebau) in Röthis bis zur neuen Frutzbrücke. Für die Autofahrer heißt dies: Die Fahrt von Rankweil in Richtung Bregenz nach Röthis ist uneingeschränkt möglich. Der Verkehr von Röthis (Kreisverkehr) in Richtung Feldkirch ist nicht möglich: Die Umleitung erfolgt über die L 63, L 50, L 64 und L 52 (Merkur-Kreisverkehr). Eine Totalsperre der L 190 ist voraussichtlich vom 15. bis 18. August zum Einbau der „Binder- und Deckschicht“ notwendig.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!