putzverukt - kommentierte Artikel

Kurz will als Kanzler Richtlinienkompetenz

Kurz will als Kanzler Richtlinienkompetenz

Der Bundeskanzler sollte über eine Richtlinienkompetenz verfügen: Diese Forderung hat ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz am Samstag beim Auftaktevent für seinen Intensivwahlkampf gestellt. “Das ist der größte Wahlkampfauftakt, den Österreich je gesehen hat”, zeigte sich Kurz überwältigt. Dieser erinnerte an US-Parteikonvente und zählte laut Parteiangaben rund 10.000 Gäste in der Wiener Stadthalle.
24 mehr »
Bluttat in Vorarlberg - Sohn attackierte Eltern, Vater starb

Bluttat in Vorarlberg - Sohn attackierte Eltern, Vater starb

Götzis – Eine Bluttat innerhalb der Familie hat sich in der Nacht auf Sonntag in Götzis ereignet. Ein 14-jähriger Jugendlicher attackierte nach Auskunft der Polizei Vorarlberg gegen Mitternacht seine Eltern mit einem Messer und verletzte sich anschließend mit diesem selbst. Der 51-jährige Vater erlag demnach später im Landeskrankenhaus Feldkirch seinen Verletzungen.
mehr »
Vorarlberg: Haller fordert Ausbau der stationären Psychiatrie

Vorarlberg: Haller fordert Ausbau der stationären Psychiatrie

In einem Interview mit dem “ORF” fordert Psychiater Reinhard Haller einen Ausbau der stationären psychiatrischen Behandlungsmöglichkeiten. Au seiner Sicht geschehen viele Unglücke, ob Suizide oder Gewalt gegen andere, weil Psychiatrie-Patienten zu früh entlassen werden.
62 mehr »
Noch immer mangelhafte Post-Zustellung in Vorarlberg: "Maulkorb" für kritische Gewerkschafter

Noch immer mangelhafte Post-Zustellung in Vorarlberg: "Maulkorb" für kritische Gewerkschafter

Wie bereits im August berichtet, beklagten viele Vorarlberger eine mangelhafte Zustellung der Post. Die Post AG erklärte diese mit Personalproblemen und versprach Besserung. Rund einen Monat später hat sich die Situation noch immer nicht ganz entspannt. Kritik hagelte es auch von Gewerkschaftsseite, woraufhin dieser nun ein “Maulkorb” verpasst wurde.
67 mehr »
Prozess in Innsbruck: Landeshauptmann Vorarlbergs erpresst

Prozess in Innsbruck: Landeshauptmann Vorarlbergs erpresst

Wegen versuchter Erpressung, versuchter Nötigung und versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt ist eine 60-jährige Frau am Freitag am Landesgericht Innsbruck zu zwölf Monaten bedingter Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Frau mit Kontakten zur Staatsverweigerer-Szene hatte unter anderem Landeshauptmann Markus Wallner und hochrangige Bankenvertreter erpresst und genötigt.
57 mehr »
Putzen unter Toten: Thailand schickt Verkehrssünder ins Leichenhaus

Putzen unter Toten: Thailand schickt Verkehrssünder ins Leichenhaus

Thailand ist eines der Länder mit der schlimmsten Unfallstatistik weltweit. Vergangenes Jahr starben 24.237 Menschen. Meist ist Alkohol im Spiel. Der Staat greift jetzt dagegen beinhart durch und schickt Verkehrssünder zum Putzen ins Leichenhaus. 7.000 mussten die Brutalo-Besserungsmaßnahme schon über sich ergehen lassen.
13 mehr »
Wahlkampf in Vorarlberg: Wegweisung und Betretungsverbot

Wahlkampf in Vorarlberg: Wegweisung und Betretungsverbot

Hohenems – Die Männerpartei fordert eine Totalreform des Gewaltschutzes. Das Wegweisungs – und Betretungsverbot würde zu pauschal eingesetzt.
11 mehr »
Nach Bluttat in Hohenems: Debatte über Betretungsverbote

Nach Bluttat in Hohenems: Debatte über Betretungsverbote

Die Bluttat in Hohenems – ein Ehemann hatte am Wochenende seine Frau und die beiden Töchter im Alter von vier und sieben Jahren getötet, ehe er sich selbst umbrachte – hat eine Diskussion darüber ausgelöst, ob schärfer gegen als Gewalttäter amtsbekannte Männer vorgegangen werden soll.
43 mehr »
Opferschutz in Vorarlberg: Angebot baut auf Freiwilligkeit der Betroffenen

Opferschutz in Vorarlberg: Angebot baut auf Freiwilligkeit der Betroffenen

Nach dem Familiendrama in Hohenems, bei dem ein Vater seine zwei Töchter, seine Frau und sich selbst tötete, sprechen wir mit Cäcilia König von der ifs Frauennotwohnung über die Möglichkeiten und Grenzen des Opferschutzes.
10 mehr »
29-jähriger Vorarlberger Schütze ging ohne Grund auf seine Opfer los

29-jähriger Vorarlberger Schütze ging ohne Grund auf seine Opfer los

Bregenz – Der 29-jährige Mann, der am Montag im Großraum Bregenz mit einer Luftdruckpistole zwei Personen verletzt hat, ist nach außen hin völlig grundlos auf seine Opfer losgegangen. Das Motiv für die Taten des Bregenzers liege in seiner psychischen Erkrankung.
103 mehr »

Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888