Akt.:

Coca-Cola startet in Deutschland mit neuem Energy Drink

Seit Testphase im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich - Absätze verdoppelten sich jährlich. Seit Testphase im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich - Absätze verdoppelten sich jährlich. - © Coca-Cola
Coca-Cola bringt nach 10 Jahren wieder einen eigenen Energy Drink auf den deutschen Markt. “Relentless” habe in der dreijährigen Testphase jedes Jahr seinen Absatz verdoppelt.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Nun ist der Sprung von den Test-Tankstellen in die Supermärkte vollzogen. In Großbritannien war das Produkt davor schon erfolgreich, sagte Coca-Cola-Deutschland-Sprecherin Stefanie Effner zur APA. Die Einführung in Österreich ist aber nicht geplant, sagte Coca-Cola Hellenic-Sprecherin Susanne Lontzen zur APA.

Kein Red Bull-Angriff

Von einem Angriff auf den Platzhirschen Red Bull will man bei der deutschen Coca-Cola-Tochter nichts wissen. Marketing Direktorin Alexandra Megid dazu im “manager-magazin”: “Unsere Ambition ist: Wir wollen Herausforderer Nr. 1 werden.”

“Burn” zu früh eingeführt

Der erste Versuch des Getränkeriesen, sich am deutschen Energy Drink Markt zu etablieren, war nicht erfolgreich. Das auch in Österreich vermarktete “Burn” wurde in Deutschland 2002 wieder abgesetzt. Die Markteinführung sei damals zu früh gewesen, meint Effner heute. Damals hätten Konsumenten Nischenprodukte bevorzugt, nur Red Bull sei eine Ausnahme gewesen. Nun sehe man bei der deutschen Coca-Cola Tochter ein Ende dieses Trends und wolle mit “Relentless” aus der Nische heraus wachsen.

“Burn” wurde von Coca-Cola 2008 am österreichischen Markt eingeführt. Dieser gilt als einer der Größten weltweit: Das “manager-magazin” schreibt von einem pro Kopf Verbrauch von 11,7 Liter pro Jahr. Für den deutschen Markt prognostiziert Coca-Cola ein starkes Wachstum in den nächsten Jahren – der pro Kopf Verbrauch liegt aber erst bei knapp 3 Liter.
 
(APA)

Werbung


Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Aufsichtsrat Pecik warnt vor “TA in Todesspirale”
In den Eigentümerkreisen der teilstaatlichen Telekom Austria liegen die Nerven blank, wird doch gerade ein [...] mehr »
Hypo-Chef: “Mehr Leichen im Keller als gedacht”
Dass bei der Hypo Alpe Adria 2013 so hohe Verluste anfallen würden, damit hatte auch der seit fast hundert Tagen [...] mehr »
Bio-Firma Sonnentor steigt in Gastronomie ein
Das Waldviertler Bio-Unternehmen Sonnentor mit Sitz in Sprögnitz bei Zwettl steigt in die Gastronomie ein. Im ersten [...] mehr »
Google enttäuscht trotz deutlichen Gewinnsprungs
Der Internetriese Google hat trotz eines deutlichen Gewinnsprungs im ersten Quartal die Erwartungen der Anleger [...] mehr »
Amazon-Streiks an zwei deutschen Standorten
Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft Verdi macht weiter Druck auf den Online-Versandhändler Amazon. Am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!