Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christbaumschlagen: Weihnachtsabenteuer für Väter und Kinder

Mit der gemeinsamen "Beute" machten sich die Dättas mit ihren Kindern auf den Heimweg.
Mit der gemeinsamen "Beute" machten sich die Dättas mit ihren Kindern auf den Heimweg. ©Vorarlberger Familienverband
Bei starkem Schneefall machten sich am Samstag, den 16.12.2017 vierzehn Väter mit ihren Kindern auf den Weg, um mit Waldpädagoge Norbert Simma ein vorweihnachtliches Abenteuer in Schoppernau zu erleben – alle verfolgten das gemeinsame Ziel, ihren Christbaum dieses Jahr selbst zu schlagen.

Nach einer ca. halbstündigen Wanderung durch den Schnee versammelten sich die Teilnehmer auf einer Lichtung im Wald, wo sie sich mit Gebäck und warmem Punsch stärken konnten. Norbert Simma nutzte die Gelegenheit, um ihnen wichtige Verhaltensregeln im Wald näher zu bringen und eine Kindergeschichte über den Christbaum vorzulesen. Dann machten sich Groß und Klein mit Handsägen auf, um in einem kleinen Waldstück nach dem passenden Christbaum für ihr Wohnzimmer zu suchen. Unter der Aufsicht von Norbert Simma wurden schließlich alle Familien fündig: Jedes Team durfte eine Fichte schlagen. Gemeinsam wurden die Bäume auf die Rodel geschnallt und ins Tal transportiert. Die stolzen Papas und Kinder waren schon gespannt darauf, was die Mamas wohl für große Augen machen würden …

Alle Fotos von der Veranstaltung finden Sie unter www.vater-sein.at/christbaum-schlagen.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Projektes Vater sein! durchgeführt. Das Projekt wird vom Land Vorarlberg und dem Fonds Gesundes Österreich gefördert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Christbaumschlagen: Weihnachtsabenteuer für Väter und Kinder
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen