Akt.:

China sichert sich um 15 Mrd. Dollar weltweit Öl- und Gasreserven

China sucht seinen Energiehunger mit Milliardeneinsatz zu stillen. China sucht seinen Energiehunger mit Milliardeneinsatz zu stillen. - © EPA
China sichert sich mit einem Schlag riesige Öl- und Gasvorkommen rund um den Globus: Der von Peking kontrollierte Ölkonzern CNOOC will die kanadische Förderfirma Nexen für 15 Mrd. US-Dollar in bar (12,3 Mrd. Euro) schlucken. Damit bekäme die Volksrepublik Zugriff auf Öl- und Gasreserven in Kanada, Nigeria, dem Golf von Mexiko und in der britischen Nordsee.

 (5 Kommentare)

Das Management beider Unternehmen sei sich einig, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung vom Montag. Den Nexen-Aktionären, die noch Ja sagen müssen, wird die Übernahme durch einen satten Preisaufschlag von 61 Prozent zum Schlusskurs von letzter Woche schmackhaft gemacht. Sie sollen 27,50 Dollar je Anteilsschein erhalten. Nexen-Aktien werden an den Börsen in New York und Toronto gehandelt.

China versucht Energiehunger zu stillen

Seit Jahren versucht China durch milliardenschwere Zukäufe im Ausland seinen immensen Energiehunger zu stillen. Nach Angaben des “Wall Street Journal” ist dies nun die größte Übernahme eines chinesischen Unternehmens im Ausland überhaupt. Nexen beutet unter anderem Ölsand-Vorkommen in seinem Heimatland aus und bohrt in der Tiefsee nach Öl und Gas.

Übernahme muss gebilligt werden

Die Megaübernahme muss neben den Nexen-Anteilseignern allerdings noch von den Behörden in Kanada, den USA, China und möglicherweise der EU gebilligt werden. Beim letzten großen Versuch, einen kanadischen Rohstoffkonzern zu schlucken, hatte sich die Regierung des Landes quergestellt: Der australische Bergbaukonzern BHP Billiton zog vor zwei Jahren sein 39-Milliarden-Dollar-Angebot für den Kaliförderer Potash zurück.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Putin sicherte Shell Unterstützung bei Ausbau zu
Der britisch-niederländische Ölmulti Shell kann bei seinen Ausbauplänen in Russland auf die Unterstützung von [...] mehr »
FMA mit Whistleblower-Seite zufrieden
Die Finanzmarktaufsicht (FMA) ist mit dem bisherigen Zulauf zu ihrer Whistleblower-Seite zufrieden. Auf dem Portal, das [...] mehr »
Zukunft von Jobs und Marken bei Eybl noch offen
Nach dem überraschenden Komplettverkauf von Sport Eybl/Sports Experts an den britischen Sportdiskonter Sports Direct [...] mehr »
Krim-Konflikt bringt Rumänien mehr Touristen
Rumänien wird infolge des Krim-Konflikts 40.000 zusätzliche Touristen gewinnen, nachdem über 40 Kreuzfahrtschiffe, [...] mehr »
Chinas Autobauer hoffen auf Messe in Peking
Chinas Autobauer haben sich rausgeputzt. Seit Monaten redet die Branche von der Automesse in Peking. Während die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!