China: 28 Tote bei Busunfall

Akt.:
Nach einem Busunfall sind im Nordosten Chinas 28 Menschen in einem eisigen Fluss ertrunken, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag mitteilte.

Rettungskräfte bemühten sich um die Bergung der Leichen.

Der Bus mit 36 Insassen war am Samstag auf eisglatter Fahrbahn in den Gelben Fluss gestürzt, lediglich acht Reisende konnten gerettet werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Erweiterung der Bä... +++ - Sozialhilfe könnte vor Höchstg... +++ - Drei Monate Gefängnis für vorb... +++ - Frastanz: Tankstelle mit Messe... +++ - Testamentsaffäre: Zivilklage g... +++ - SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung