Chapecoense soll nach Absturz-Tragödie Sonderrechte bekommen

Chapecoense braucht ein neues Team
Chapecoense braucht ein neues Team - © APA (AFP)
Nach dem Absturz des Flugzeugs mit der Fußballmannschaft AF Chapecoense wollen führende brasilianische Erstligateams Sonderrechte für den Club durchsetzen. Mehrere Traditionsclubs wie Corinthians, Meister Palmeiras und der frühere Pele-Club Santos starteten eine Initiative, die das kostenlose Leihen von Spielern in der Saison 2017 vorsieht, zudem soll der Club drei Jahre lang nicht absteigen.

Am kommenden Sonntag stünde der 38. und letzte Spieltag der Liga an – dieser soll auf den 11. Dezember verlegt werden, Palmeiras steht vorzeitig als Meister fest. Wie es mit Chapecoense weitergehen soll, ist völlig unklar. Unter den 75 Toten bei dem Absturz in der Nähe von Medellín waren 19 Spieler – das Team war auf dem Weg zum Hinspiel im Finale um die Südamerikameisterschaft gegen Atletico Nacional Medellin.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!