GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Champagnerdieb zu unbedingter Haft verurteilt

Ein Champagnerdieb wurde zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt.
Ein Champagnerdieb wurde zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt. ©VOL.AT/Hofmeister
Georgier stahl Nobelgetränk und etliche Parfums.

Ein 31-jähriger Arbeitsloser wurde  nach mehreren Diebstählen in einer Supermarktkette und mehreren Drogerien zu einer Haftstrafe von drei Monaten verurteilt. Der Mann, der als Asylwerber nach Österreich kam, ließ während weniger Monate Waren im Wert von 820  Euro mitgehen. Nun hat er eine Arbeitserlaubnis und will angeblich ein ordentliches Leben beginnen. Vorerst gab es allerdings mit drei Monaten unbedingter Haft die siebte Vorstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Champagnerdieb zu unbedingter Haft verurteilt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen