Bundesminister Töchterle besucht Zumtobel

Akt.:
1Kommentar
Karlheinz Töchterle sowie Andrea Kaufmann lassen sich von den Lehrlingen erklären, wie Leiterplatten gefräst werden. Karlheinz Töchterle sowie Andrea Kaufmann lassen sich von den Lehrlingen erklären, wie Leiterplatten gefräst werden. - © Zumtobel
Dornbirn - Im Rahmen seines Antrittsbesuches in Vorarlberg informierte sich der Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, Karlheinz Töchterle, über aktuelle Aktivitäten der Zumtobel Gruppe.

0
0

Dabei stand die Ausbildung von Nachwuchskräften im Mittelpunkt des Interesses. Aber auch die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Unternehmens haben es dem Minister angetan.

Überdies informierte sich der Bundesminister sowie Landesrätin Andrea Kaufmann über die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dornbirn. Dies war ja insbesondere vor dem Hintergrund der Aufstockungspläne an der FH von Interesse.

"Tauschen Erfahrungen aus"

Birgit Sonnbichler, verantwortlich für Personal, erklärt: „Mit der FH Dornbirn tauschen wir gegenseitige Erfahrungen aus.“ Darüber hinaus bekam der Bundesminister einen Einblick in Kooperationen mit technischen Schulen auf europaweiter Ebene.

Der zweite Teil des Besuchs sah unter anderem eine Besichtigung des Lichtlabors sowie des Labors für elektromagnetische Verträglichkeit vor.

Werbung


Ort: Schweizer Straße 30, 6850, Dornbirn
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.zumtobel.com/at-de/

Das Unternehmen der Zumtobel Group entwickelt seit 1950 individuelle und innovative Lichtlösungen.
0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!