Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

bulls und Swans fehlt nur noch ein Sieg zum ABL-Finale

Mit dem jeweils zweiten Sieg in der "best of five"-Serie im Halbfinale der Admiral-Basketball-Bundesliga (ABL) haben sich Titelverteidiger bulls Kapfenberg und Swans Gmunden in eine gute Ausgangslage gebracht. Die bulls hatten beim 96:68 (37:40) gegen BC Vienna ab dem dritten Viertel keine Mühe, die "Schwäne" fixierten den zweiten Sieg in Traiskirchen erst in der Overtime mit 89:81 (41:39;77:77).

Kapfenberg stellte mit einem furiosen 31:5 im dritten Viertel die Hackordnung nach einem Dreipunkte-Rückstand zur Halbzeit her. Am Ende freuten sich die Steirer über einen klaren Sieg zur 2:0-Führung. Das dritte und wenn nötig vierte Spiel geht nun jeweils in Wien in Szene. In bisher sechs Saisonduellen bulls-Vienna hat immer die Heim-Mannschaft gewonnen, die Wiener müssen am Freitag (19.30 Uhr) gewinnen, um ein viertes Match zu erzwingen.

Die Gmundener hatten wie schon im Auftaktmatch (68:66) in Traiskirchen um einiges mehr Mühe und mussten diesmal in die Verlängerung. Dabei waren die Lions knapp viereinhalb Minuten vor Schluss schon 69:62 vorangelegen. Doch Murati mit fünf verwerteten Freiwürfen und später auch bei 75:71 mit zwei Dreiern im Finish rettete die Gäste in die Overtime. In dieser setzten sich die Swans noch recht deutlich durch.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Steiermark
  • bulls und Swans fehlt nur noch ein Sieg zum ABL-Finale
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen