Bürger setzen sich für den Erhalt des Motorschiffs Österreich ein

Von Simon Vonbank
Akt.:
8Kommentare
Bürger setzen sich für "Österreich" ein. Bürger setzen sich für "Österreich" ein. - © VOL.AT/Vonbank
Fußach – Das Motorschiff Österreich feierte 1928 seine Jungfernfahrt und liegt seit 2009 in der Fußacher Werft. Die Initiative Bürgerstiftung Vorarlberg setzt sich nun für den Erhalt dieses Oldtimers ein.

0
0

Im Herbst 2009 wurde aus technischen Gründen die Betriebsbewilligung entzogen. Seither liegt das Schiff im Fußacher Hafen. „Wir haben bisher mit den Eignern gesprochen, jedoch kein positives Feedback erhalten“, erklärt Peter Buschmann, Vorsitzender der Initiative Bürgerstiftung Vorarlberg. „Wir wollen nun mehr an die Öffentlichkeit und den Landeshauptmann sowie den Denkmalschutz ansprechen“, beschreibt Buschmann die zukünftigen Pläne. Außerdem wurden zwei Projekte gestartet um die Öffentlichkeit zu informieren: Einmal eine Ausfahrt mit dem MS Stadt Bregenz zu Gunsten des MS Österreich. Dabei wurden die Gäste und die Prominenz aus Wirtschaft und Politik umfassen informiert. Außerdem wurde ein historischer Schifffahrtskalender erstellt, der viele Details rund um das MS Österreich zeigt.

Unsichere Zukunft

Die Kosten für die Restaurierung sind mit 2,5 bis 3,5 Millionen Euro datiert. „Das Motorschiff Österreich verdient es als lebendiges Museumsobjekt für unsere Nachwelt erhalten zu bleiben“, sagt Jürgen Zimmermann, Unternehmer und engagierter Bürger. „Das Schiff sollte jedoch in historischem Sinne restauriert und nicht renoviert werden.“

Bewegte Vergangenheit

Als eines der ältesten Motorschiffe am Bodensee durchlebte die Österreich eine turbulente Zeit. „Im 2. Weltkrieg war die Österreich zweckentfremdet als Kriegsschiff im Einsatz“, erklärt Arnulf Dieth, Schiffshistoriker und Buchautor. Dabei erlitt sie schwerste Beschädigungen und wurde 1953 nach einem großen Umbau wieder in Betrieb genommen. Aktuell gehört das Schiff den Vorarlberg Lines-Bodenseeschifffahrt.

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video


(SVO)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!