Brenzlige Situation auf der L190 in Dornbirn

Akt.:
18Kommentare
L190 musste großräumig gesperrt werden L190 musste großräumig gesperrt werden - © VOL.AT/Pletsch
Dornbirn - Ein äußerst brenzliger Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der L190 in Dornbirn. Eine 50-jährige Dornbirnerin transportierte in ihrem Pkw Sauerstoff- und Propangasflaschen, bis sie plötzlich feststellte, dass etwas nicht in Ordnung ist.

0
0

Eine undichte Sauerstoffflasche hat am Donnerstag in Dornbirn für Aufregung gesorgt. Eine 50-jährige Frau transportierte im Kofferraum ihres Pkw eine Sauerstoffflasche und eine Flasche mit Propangas, die sie zur medizinischen Versorgung einer Verwandten benötigte. Als sie bemerkte, dass eine der Flaschen undicht war, ließ sie den Wagen mitten auf der vielbefahrenen L190 direkt neben einer Tankstelle stehen und flüchtete in das Lokal, um Hilfe zu holen, informierte die Vorarlberger Polizei.

L190 weiträumig gesperrt

Die Autolenkerin war gegen 14.15 Uhr durch ein plötzliches Geräusch auf den Schaden aufmerksam geworden. In der Folge entwich das unter einem Druck von 200 bar stehende Gas im Kofferraum. Die Polizei sperrte aus Sicherheitsgründen die Straße weiträumig ab, während sich die Feuerwehr an die heikle Bergung des Gefahrenguts machte. Die Einsatzkräfte hätten die Lage rasch unter Kontrolle bringen können, so die Exekutive. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Lenkerin erwartet Anzeige

Die Straße wurde nach rund 45 Minuten wieder für den Verkehr freigegeben. Die 50-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen, weil sie die Ladung in ihrem Wagen nicht ausreichend gesichert hatte. Man untersuche auch, ob die Frau gegen die Bestimmungen zum Transport von Gefahrengut verstoßen habe.

Video vom Ort des Geschehens

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
18Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!