GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenzer Festspiele: Erster wetterbedingter Abbruch von "Turandot"

Eintrittspreise werden rückerstattet
Eintrittspreise werden rückerstattet ©VOL.AT/Paulitsch
Die schlechte Wetterprognose ist für die Bregenzer Festspiele Donnerstagabend leider voll eingetreten.

Plötzlich einsetzender starker Regen hat die Festivalleitung veranlasst, die um 21.00 Uhr begonnene Aufführung der Puccini-Oper “Turandot” auf der Seebühne nach weniger als einer Stunde abzubrechen.

Erster Abbruch der Saison

Nach bisher zehn durchgespielten Aufführungen seit der Premiere der Wiederaufnahme am 21. Juli war es der erste wetterbedingte Abbruch in dieser Saison. Die Absage war für die Sicherheit der Darsteller auf der Open Air-Bühne sowie der zahlreichen Besucher auf der Tribüne erforderlich. Betroffene Besucher erhalten den Preis für ihre Tickets zurück oder können auf einen anderen Termin umbuchen, war von Pressesprecher Axel Renner zu erfahren. “Turandot” steht bis 21. August noch 13 Mal auf dem Programm der Bregenzer Festspiele 2016.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Bregenzer Festspiele: Erster wetterbedingter Abbruch von "Turandot"
Kommentare
Noch 1000 Zeichen