GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenzer Festspiele 2015 mit Opern-Hit im Haus

Elisabeth Sobotka wird 2015 auf Noch-Intendant David Pountney folgen.
Elisabeth Sobotka wird 2015 auf Noch-Intendant David Pountney folgen. ©VOL.AT/ Philipp Steurer (Archiv)
Bregenz - Die designierte Intendantin der Bregenzer Festspiele, Elisabeth Sobotka, setzt im Festspielhaus offenbar eher auf populäre Stücke als auf Raritäten.

Laut einem Bericht der “Vorarlberger Nachrichten” (Dienstag) plant Sobotka für 2015, dem ersten Jahr ihrer Intendanz, “Hoffmanns Erzählungen” als Hausoper. Als Regisseur steht demnach Stefan Herheim in Diskussion. Noch-Intendant David Pountney hatte Uraufführungen und selten gespielten Werken den Vorzug im Haus gegeben.

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel erklärte Sobotka, sie wolle auf der “klassischen Guckkastenbühne” im Festspielhaus weiter eine Oper inszenieren. Diese könne eine Rarität sein, müsse es aber nicht. Der Mozart-Oper “Die Zauberflöte” als Spiel auf dem See könnte 2015 mit Giacomo Puccinis “Turandot” ein weiteres beim Publikum sehr beliebtes Stück folgen. Was nach “Die Zauberflöte” kommt, sei noch nicht geklärt, so die designierte Intendantin. Die Entscheidung dürfte in den nächsten Tagen oder Wochen fallen. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Festspiele
  3. Bregenz
  4. Bregenzer Festspiele 2015 mit Opern-Hit im Haus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen