Welche Erfolgsserie geht im Casinostadion zu Ende?

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
SC Bregenz hofft auch gegen den Tabellenführer Austria Salzburg auf die nächsten drei Punkte. SC Bregenz hofft auch gegen den Tabellenführer Austria Salzburg auf die nächsten drei Punkte. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Bregenz. Im Topspiel der 13. Runde der Westliga zwischen SC Bregenz und Tabellenführer Austria Salzburg werden rund 250 Fans aus der Mozartstadt erwartet.

0
0

 Gemeinsamkeiten prägen vor dem Hit der Regionalliga West im Casinostadion (Samstag, 15.30 Uhr) derzeit den Viertplatzierten SC Bregenz und dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Austria Salzburg mit dem Hohenemser Elias Kircher. Sowohl die Bodenseestädter mit Erfolgscoach Mladen Posavec und die Violetten aus Salzburg schwimmen auf einer Erfolgswelle. Ein Dutzend Mal in Folge – in dieser Saison als noch einzige Mannschaft – ist Austria Salzburg noch unbesiegt. Aber auch Bregenz verließ acht Mal in Serie den Platz  nicht als Verlierer und holte 22 Punkte mit einem imposanten Torverhältnis von 26:6-Toren. Sidinei de Oliveira und Co. haben saisonübergreifend sieben Heimspiele im Casinostadion gewonnen und das Oval in der Landeshauptstadt ist zur Festung geworden. Noch dazu hat Bregenz an die Salzburger Austria sehr gute Erinnerungen: Beide bisherigen Heimspiele (4:0 und 5:1) gegen die Austria Salzburg wurden mit jeweils vier Toren Differenz klar für Bregenz entschieden.

„Wir haben das Plansoll längst übertroffen, alles was jetzt kommt ist reine Draufgabe“, so Bregenz-Erfolgscoach Mladen Posavec. Die gesamte Mannschaft strotzt nur so von Selbstvertrauen, Spielwitz und Kampfgeist. „Sie müssen gegen den Leader nur weiterhin die Frische und Spritzigkeit zeigen, dann ist einiges sogar ein Heimsieg drin. Wir wollen und können die Erfolgsserie der Salzburger endlich beenden, jede Serie geht einmal zu Ende“, so der 40-jährige Kroate. Außer der Torgarantie Vinicius Gomes Maciel steht Posavec der gesamte Kader im Schlager zur Verfügung. Allerdings hat er keinen Grund seine erfolgsverwöhnte Truppe zu verändern. Eine große Zuschauerkulisse ist im Casinostadion garantiert, allein bis zu 250 Fans kommen aus der Mozartstadt. Im „Risikospiel“ hat die Salzburger Austria in einem separaten Gespräch einen Appell an die Schlachtenbummler des Traditionsklubs gerichtet um in Bregenz alles ordnungsgemäß zu bestreiten. Mehrere Fangruppierungen werden in Bregenz erwartet, darunter auch ein Anhang der aus eigenem Wunsch via Schiff von Lindau nach Bregenz anreist. Die Sicherheitsvorkehrungen sind getroffen und mit mehr Personal an Ordnern und Polizisten will man alles in geordneten Rahmen halten und hofft auf keinerlei Ausschreitungen.    

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55832 Punkte
  2. guenther64 54887 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
19 Jasser online mehr
Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!