GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weinverkostung beim Winzer Möth

Die Tombolagewinner des Gildenballs ließen sich den Möth-Wein schmecken.
Die Tombolagewinner des Gildenballs ließen sich den Möth-Wein schmecken. ©BFG
Wieder einmal lud die Winzerfamilie Michaela und Sepp Möth die Tombolagewinner des Gildenballes 2017  der Bregenzer Faschingsgesellschaft (BFG)  zu einer Weinverkostung in ihren gemütlichen Heurigen ein. 
Gildenball

Mit den Worten :“ Ein sonniger Tag neigt sich dem Ende zu – eine köstliche Weinverkostung, am Fuße des Gebhardsberges,  steht bevor !“ , begrüßte  BFG-Vorstandsmitglied Richard Elsler die Tombolagewinner, sowie Ehrensenatsräte der BFG.

Mit launigen und spannenden Worten berichtete Winzer Sepp Möth den interessierten Zuhörern von der Weinbereitung , den naturgemäßen Erschwernissen und dem chronischen Ablauf,  bis das köstliche Getränk das Glas zum Genießer erreicht. Natürlich verkosteten die Gäste während den Ausführungen von Sepp Möth einige Weiß-und Rotweine des Hauses mit anerkennender Mimik und Zuspruch.

Auszeichnungen für Winzerfamilie Möth

Die Winzerfamilie Möth hat für ihre Produkte schon mehrere Auszeichnungen erhalten. Der Verkauf der Produkte beschränkt sich nicht nur auf das Ländle, sondern  reicht bis in die besten Häuser nach München, sowie den angrenzenden guten schweizerischen Lokalitäten.

Bevor die geselligen Teilnehmer, darunter Elisabeth Grabherr mit Kerstin, Traudl und ESR Heinz Wallner, Verena und ESR Mag. Heinz  Koller, Ulrike Schrenk,  Elfriede und Dr. Fritz Fellner, Kathi und Wolfgang Paul, Monika und Werner Tschann, ESR Rudi Gort, Astrid Covi mit Wolfgang, sowie Tina Elsler  sich dann an die Tische zu den vorbereiteten Heurigenspeisen platzierten, bedankte sich BFG-Elferrätin Sonja Scholl bei Michaela und Sepp Möth mit einem süßen Präsent eines renommierten schweizerischen Unternehmens. Dabei entlockte sie Sepp Möth das Versprechen, dieses Event auch für die nächsten Gewinner des Gildenballes 2018, wiederum auszurichten.

Wie schon in den vergangenen Jahren, so auch diesmal wieder, ließ es sich die Gesellschaft nicht nehmen bis in die späten Abendstunden gemeinsame Unterhaltung und Fröhlichkeit zu pflegen. Mehr unter www.gildenball.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bregenz
  3. Weinverkostung beim Winzer Möth
Kommentare
Noch 1000 Zeichen