Vorarlberg: Modernes Umfeld für eine qualitativ hochwertige Ausbildung

1Kommentar
Für die HTL Dornbirn wurden neue Geräte angeschafft.
Für die HTL Dornbirn wurden neue Geräte angeschafft. - © VN/Hofmeister
Das Land Vorarlberg investiert in Bildung und Ausbildung, damit der jungen Generation beste Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen. Das gilt in besonderem Maße auch für die Ausstattung der Bildungseinrichtungen. Für Investitionen an den Höheren Technischen Lehranstalten Rankweil und Dornbirn sowie an der Landesberufsschule Bregenz 1 stellt die Landesregierung nun fast 190.000 Euro zur Verfügung.

Im Vordergrund steht, den jungen Menschen eine hohe Ausbildungsqualität anzubieten, erläutert Landeshauptmann Markus Wallner in einer Aussendung: “Sie ist ein entscheidender Faktor, um bei der Wettbewerbsfähigkeit nachhaltige Vorteile für den Wirtschaftsstandort zu sichern”. Dafür sei eine zeitgemäße technische Ausstattung unerlässlich, begründet Wallner den erneuten Investitionsbeitrag des Landes.

Investitionen als wichtige Maßnahme für Wirtschaft

Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser erinnert in dem Zusammenhang an das Wirtschaftsleitbild des Landes, das den Ausbau der Bildungsinfrastruktur im Hinblick auf den regionalen Qualifizierungsbedarf und die Anforderungen der Wirtschaft als wichtige Maßnahme definiert. Dazu gehöre insbesondere auch die Sicherung der technischen Ausstattung für Berufsschulen und HTL: “Nur eine praxisnahe Ausbildung kann den dringend benötigten qualifizierten Nachwuchs für Vorarlbergs Industrie-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe sichern”, erläutert Rüdisser.

Für Bildungslandesrätin Bernadette Mennel lässt sich eine praxisnahe Aus- und Weiterbildung zudem nur dann gewährleisten, wenn auch die Lehrpersonen von einer qualitativ hochwertigen Infrastruktur profitieren. “Eine zeitgemäße Ausstattung ist wichtig, damit die kompetenten und engagierten Lehrpersonen die Inhalte anschaulich an die Schülerinnen und Schüler vermitteln können”, ergänzt Mennel.

Neue Anschaffungen

An der HTL Rankweil werden für die Abteilung Bautechnik eine Bandsäge und im Bereich Elektronik ein Lichtmesssystem, eine Wärmebildkamera und ein Spleißgerät angeschafft. Das Land finanziert den Ankauf in der Höhe von rund 39.000 Euro zur Gänze.

An der HTL Dornbirn werden ebenfalls neue Geräte benötigt. Die Anschaffung von zwei CNC-Fräsen, einem Staubabsauggerät, einem 3D-Drucker und verschiedenen Formenbau-Werkzeugen unterstützt das Land mit knapp 40.000 Euro. Die restlichen Mittel steuern die Wirtschaftskammer Vorarlberg, die Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie (VEM) sowie die Vorarlberger Textil- und Bekleidungsindustrie (VTex) bei.

Und an der Landesberufsschule Bregenz 1 ist die Anschaffung einer Universal-Fräs- und Bohrmaschine notwendig. Knapp 108.000 Euro werden von Landesseite dafür eingesetzt.

(VLK)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Ohne Grüne keine g... +++ - Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Neues aus Bregenz