GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unterarm mehrfach gebrochen: 20-Jähriger bei Wanderunfall schwer verletzt

Verletzter mit C8 ins Spital gebracht.
Verletzter mit C8 ins Spital gebracht. ©VOL.AT/Pletsch (Symbolbild)
Schwere Verletzungen zog sich ein französischer Wanderer an der Bregenzer Ache zu, nachdem er in unwegsamen Gelände abstürzte. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden.

Am Sonntag gegen 12:00 war ein junges französisches Paar auf dem Wanderweg – ehemalige Trasse der Wälderbahn – entlang der Bregenzer Ache unterwegs. An einer unwegsamen Stelle verließ der zwanzigjährige junge Mann den markierten Weg, nachdem er seiner Freundin gesagt hatte, dass sie kurz warten solle. Aufgrund seines schweren Rucksackes stürzte er dann ab und fiel in das Bachbett der Bregenzer Ache.

Er zog sich dabei Rissquetschwunden am Kopf, einen mehrfachen Bruch des Unterarmes und Abschürfungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber C8 ins LKH Feldkirch geflogen. Seine 20-jährige Freundin blieb an der Unfallstelle zurück. Diese setzte dann eine Stunde später einen Notruf ab, da sie im unwegsamen Gelände die Orientierung verlor. Sie wurde nach intensiver Suche vom Polizeihubschrauber unverletzt geborgen und nach Buch geflogen, von wo aus sie sich auf den Weg zu ihrem Freund machen konnte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Bregenz
  4. Unterarm mehrfach gebrochen: 20-Jähriger bei Wanderunfall schwer verletzt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen
/* DNI */