Spitzen-Ballnacht der Sticker auf dem Bodensee

Von Gemeindereporter Andrea Fritz-Pinggera
Akt.:
1Kommentar
Der 12. Stickerball fand heuer auf der Sonnenkönigin statt. Der 12. Stickerball fand heuer auf der Sonnenkönigin statt. - © Andrea Fritz-Pinggera
Die Zeit ist reif für Außergewöhnliches – unter diesem Motto empfingen die Ballorganisatoren Monika und Bernd Schlachter Samstagabend 620 Gäste des 12. Stickerballes auf der Sonnenkönigin.

0
0

Die begehrte Veranstaltung der Vorarlberger Stickereiwirtschaft vereint beste Unterhaltung in edel dekoriertem Ambiente, tolle Roben, eine begeisternde Modenschau, kulinarische Highlights und schwungvollen Tanz. All das konnte der Obmann der Stickereiwirtschaft, Markus Riedmann, der es trotz Lufthansa-Streik noch rechtzeitig zurück ins Land geschafft hatte, mit zahlreichen Unternehmern der Stickereibranche, Fans und Festgästen erleben. Durch das zeitgleich stattfindende Material Innovation Symposium 2012 im Festspielhaus konnten heuer erstmals zahlreiche nationale und internationale Gäste aus dem Textilbereich auf dem schwimmenden Laufsteg begrüßt werden.

Sonderzug aus Lustenau

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Ehefrau Birgit staunten bereits über das Entrée: die Sonnenkönigin wurde anlässlich des Stickerballes von der Heckseite her betreten. Die edle Dekoration mit Spitze freute auch Mag. Hanno Alge (Alge Elastic) mit Angelika, Andreas Staudacher (WKO), Christian Otten (Josef Otten GmbH) mit Zeljka oder Iris und Markus Hämmerle (Hämmerle und Vogel). Ein vom Lustenauer Ortsmarketing organisierter Sonderzug aus Lustenau brachte zahlreiche Ballfans und Gäste nach Bregenz. Bürgermeister Kurt Fischer und seine Beate sowie Landtagsvizepräsident Ernst Hagen mit Brigitte freuten sich auf die Modeschau mit Kreationen der renommierten Münchner Modeschule ESMOD sowie edlen Seidendirndln der Dirndlwerkstatt Moosbrugger – Herlinde Vogt und Vorarlbergs Paradesdesignerin Sigrun Mager-Brändle. Auch Gemeinderat Dietmar Haller und Sabine, Dr. Wilhelm und Izeta Gruber, Josef Moosbrugger und Amina, Walter Bortolotti und Hannelore Rusch –nach eigenem Bekunden beste Kundin von Hofer Hecht und an diesem Abend in frisches Hellgrün gewandet, freuten sich über die festliche Ballnacht.

Stil und Eleganz

Hinter den Kulissen alle Hände voll zu tun hatte Manuela Linhart-Knafl (Health & Beauty) während ihr Ehemann und Bregenzer Stadtoberhaupt Markus mit dem Fahrrad zur Sonnenkönigin reiste, um rechtzeitig an Bord zu gelangen. Hannes Schenkenbach moderierte den Abend, bei dem das Comedy Duo Martin Bruders und Frajo Ligmann die Gäste unterhaltsam auf das kommende Highlight – die Modenschau - einstimmte. Exklusive Stoffe der Vorarlberger Stickereikunst wurden dafür zu zauberhaften Stickerei-Kreationen verarbeitet. Größte Begeisterung rief die Textilschau hervor, bei der Fashionexperten wie Ulli Zumtobel oder Ulrike und Helmut Schrenk (Alge) und Alexandra Meusburger (Fein-Elast) beste Plätze einnahmen. Was aus Stoffen aus Vorarlberger Top-Qualität designt wurde, rief euphorische Reaktionen hervor. Taupefarbene Designkleider aus Tüll, edelste Seidendirndl, Minikleider aus Stickstoffen, raffinierte Einblicke gewährende Abendroben und zarte Sommerspitze die von den T.E.A.M.-Agentur-Models mit Eleganz und einem Hauch Erotik präsentiert wurden, erhielten Jubelrufe und viel Applaus. Großes Lob gebührte auch Gerhard und Sabine Ölz (Intercoiffeur) für die Frisuren. Die innovative Männermode ließ hingegen schmunzeln: Wer nicht Besitzer eines Sixpack ist, wird vor dem Ausführen dieser Textilien einige Stunden im Fitnesscenter verbringen müssen...

Ausgelassene Afterparty

Mit einem Genussbuffet von MO Catering – darunter Tagliolini mit grünem Spargel und sautierten Pfifferlingen, Entrecôte vom Maredo-Beef, Schweinsfiletspitzen in Cognacrahmsauce oder einer Chili-Garnelenpfanne – stärkten sich die bestgelaunten Stickerballgäste bevor der Laufsteg zum Ballsaal verwandelt wurde: Wolfgang Frank &  Friends gaben mit Partysound bis in die frühen Morgenstunden Vollgas. Manche versäumten ob der hervorragenden Stimmung gerne den Zug retour nach Lustenau. Zur Afterparty erschien noch ORF-Moderator Roman Rafreider, während eine Lustenauerin beim Verlassen des Schiffes bestens gelaunt erklärte: „Wir Lustenauer gehen zwar nicht gern 'auswärts', aber der Stickerball auf der Sonnenkönigin war ein besonderes Ereignis“.

Die Modeschau am 12. Stickerball

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55765 Punkte
  2. guenther64 54723 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
9 Jasser online mehr
Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!