SC Bregenz kann gegen Liefering gewinnen

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
SC Bregenz kann gegen Titelfavorit FC Liefering gewinnen. SC Bregenz kann gegen Titelfavorit FC Liefering gewinnen. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Bregenz. Zur Heimpremiere der Bodenseestädter gastiert der Titelfavorit aus Salzburg im Casinostadion.

0
0

Salzburg Weekend wartet auf die fünf Vorarlberger Mannschaften am dritten Spieltag der Westliga. Am Beginn der englischen Wochen empfängt SC Bregenz zur Heimpremiere in dieser Saison den Titelfavoriten Nummer eins und Tabellenführer FC Liefering. Für die Bodenseestädter lief es in den beiden Auswärtspartien in Neumarkt und Wattens trotz guter spielerischer Leistung nicht nach Wunsch und noch ohne Zählbares. „Die Heimspiele im Casinostadion wollen wir natürlich immer gewinnen, aber gegen solch ein großes Kaliber wird es verdammt schwer“, sagt SC Bregenz-Coach Mladen Posavec. Vor allem spricht auch die große Routine für die reine Profitruppe aus Salzburg mit einigen ehemaligen ÖFB-Nationalspielern. Mit dem Ex-Bregenzer und Altacher Mario Konrad hat der 40-jährige Kroate noch selbst zu den glorreichen SW Bregenz-Zeiten gekickt. Die Auslosung war für Bregenz enorm schwer. „Für uns geht die Meisterschaft erst in Runde 5 los.“ Schon am Beginn der neuen Saison muss SC Bregenz gegen alle Kaliber und Anwärter spielen.

Nach Lieferung wartet auswärts das starke Kufstein. Bei der Heimpremiere der Bregenzer ist Mladen Posavec zu Umstellungen gezwungen. Publikumsliebling und Torjäger Vinicius Maciel Gomes fehlte wegen einer Sprunggelenksverletzung und wird durch Neuzugang Martin Bartolini ersetzt. Aufgrund von Leistenproblemen dürfte auch Freistoßspezialist Lokman Topduman nicht einsatzbereit sein. Mit Pascal Breitenberger, Julian Mair und Lucas Alves Gomes steht aber ein Trio Gewehr bei Fuß. Die Bregenzer werden aber auch ihre Chance in der Offensive suchen und dem Starensemble das Leben erdenklich schwer machen. Mit ein wenig Glück ist sogar eine Überraschung drin, Bregenz muss vielleicht auch das Glück erzwingen. Der Dornbirner Daniel Krenn wird nicht dem Kader des FC Liefering in Bregenz angehören. Der ÖFB-U-19-Nationalspieler hat noch Trainingsrückstand und wird erst in den kommenden Partien berücksichtigt werden. Derweil jammert FC Liefering-Coach Patrick de Wilde: „Ich habe nur einen Kader von fünfzehn Spielern plus zwei Tormänner, das ist viel zu wenig. Nur mit viel Glück können wir im Herbstdurchgang ganz oben stehen. Da dürfen keine Verletzungen oder Sperren passieren.“       

FUSSBALL: Regionalliga West

NEU: Liga-Liveticker VOL.AT

3. Spieltag

Rivella SC Bregenz – FC Liefering Samstag

Casinostadion, 17 Uhr, SR Schächl (T)

4. Spieltag (14./15./ August 2012): Dienstag: Pinzgau/Saalfelden – Neumarkt (19.15 Uhr), Seekirchen – Austria Salzburg (19.30 Uhr). Mittwoch: Hard – Dornbirn (11 Uhr), Altach Amateure – Andelsbuch, Wattens - Liefering (beide 17 Uhr), Kufstein – Bregenz, Wacker Innsbruck Amateure – Wals/Grünau (beide 17.30 Uhr), St. Johann/Pongau – FC Anif (18 Uhr).   

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55939 Punkte
  2. guenther64 54948 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
22 Jasser online mehr
Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!