GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bernhard Buhmann und seine "Glücksritter"

Ausstellungseröffnung in der Galerie Lisi Hämmerle
Ausstellungseröffnung in der Galerie Lisi Hämmerle ©Katarina
Kunstbegeisterte kamen, sahen und staunten. Bregenz. Zahlreiche Kunstliebhaber und -experten gaben sich in der Bregenzer Galierie Lisi Hämmerle ein Stelldichein. Grund dafür war die Eröffnung der Ausstellung „Glücksritter“ vom jungen Künstler Bernhard Buhmann.
Ausstellungseröffnung

Nach vielen Ausstellungen in der Vergangenheit zeigt der in Wien lebende Maler in seiner neuesten Exposition Werke in denen mögliche Wirklichkeitsentwürfe unvermittelt auf surrealistische Gebilde prallen und so das Zusammenkommen von Gegensätzlichem in einer verrückten und fragilen Welt spiegeln. Nach einführenden Worten von Kunstexperte Dr. Gerald Matt fachsimpelten die Besucher noch bis in die späten Abendstunden über die außergewöhnlichen Bilder des talentierten Künstlers. Mit von der Partie waren auch Roland Jörg (Kulturamtsleiter Dornbirn), Kinderbuchautorin Tania Maria Rodrigues-Peters, „Naturarzt“ Dr. Dr. Gerhard Lingg, Künstlerkollegen Erich Smodics, Milena Bendotti, Gregor Koller, Katja Berger und Pedro Krisko, Künstlerin und Mama Roswitha Buhmann, Grafikerin Patrizia Grassmann, Wolfgang Fetz (Kulturamtsleiter Bregenz), Kunstexperte Himi Baumeister, Verlegerpaar Günther und Michelle Bucher, Kunstpädagogin Margot Meraner, Konstantin Eleftheriadis (Kulturausschuss Stadt Dornbirn), Optiker Hans-Jörg Doring, Karl-Heinz Dürr und Galeristin Louisa Überhorst. Für stimmungsvolle musikalische Unterhaltung sorgte Alex Sutter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bregenz
  3. Bernhard Buhmann und seine "Glücksritter"
Kommentare
Noch 1000 Zeichen