Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschlussveranstaltung des Projektes „Klimadialog“

Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Geschenkskorb
Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Geschenkskorb
Bregenz. Vor zwei Jahren startete, von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften fachlich begleitet, der internationale Klimadialog in Bregenz als Teil des Projekts „e2democracy“.

 

 

Das Ziel, eine CO2-Reduktion in den Haushalten um zwei Prozent zu reduzieren, konnten dabei weit übertroffen werden, wie Dr. Georg Aichholzer von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften den zahlreich erschienen Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichtete. In den vergangenen zwei Jahren konnten die teilnehmenden Bregenzer Haushalte ihre CO2-Bilanz um sensationelle 7,5 Prozent verbessern. Als vor zwei Jahren die Haushalte in Bregenz dazu aufgerufen wurden, über ihre Lebensgewohnheiten Buch zu führen, meldeten sich 70 Haushalte für diese internationale Vergleichsstudie an. Erfasst wurden dabei alle Lebensbereiche, von der Heizung über den Wasser und Stromverbrauch, bis hin zur Mobilität, der Ernährung, den Urlaubsgewohnheiten. In den letzten zwei Jahren hatten die teilnehmenden Haushalte für diese Vergleichsstudie viel Arbeit auf sich genommen, da sie über ihre Lebensgewohnheiten Buch führen mussten. Im Siechenhaus in Bregenz wurde nun das Ergebnis präsentiert und zu einem Abschlussfest geladen, bei welchem so gut wie die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer anwesend waren. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Abschlussveranstaltung des Projektes „Klimadialog“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen