105. Stiftungsfest der KMV Kustersberg Bregenz

Von Gemeindereporter Harald Pfarrmaier
0Kommentare
Präsidium des 105. Stiftungsfestes. Präsidium des 105. Stiftungsfestes. - © KBB/Öller
Bregenz. (hapf) Auf 105 Jahre zurückblicken kann die Katholische Mittelschulverbindung (Studentenverbindung) Kustersberg Bregenz (KBB).

0
0

Die Burschen und Altherren jubilierten beim Stiftungsfest, bei dem auch das bisherige Philisterchargenkabinett (Vorstand) für weitere drei Jahre wiedergewählt wurde.

Das Bregenzer Austriahaus verwandelte sich für den feierlichen Festkommers in eine chicke Studentenbude. Unter dem Vorsitz von Senior Raphael Wichtl, Consenior Gerhard Ngo und Fuchsmajor Gregor Natter konnten die Kustersberger zu ihrem Jubelfest Mitglieder aus allen sieben Vorarlberger Verbindungen sowie Farbstudenten einiger Verbindungen aus dem Osten Österreichs, wie etwa die Verbindungen Ostaricia Wien, Kahlenberg Wien und die Herulia Wien willkommen heißen. Kartellphilistersenior Komm.Rat Herwig Hadwiger überbrachte die Grüße des Österreichischen Kartellvorsitzenden Helmut Kukacka. Markus Kohl war eigens aus Wien angereist, um dem Jubelfest mit der von ihm gesungenen Festversion des „Gaudeamus“ den entsprechenden Rahmen zu verleihen. Die frühere Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer, Fahnenpatin der KBB,  verstand es in ihrer Festrede, den jungen Farbstudenten den Rücken zu stärken und ermunterte, ihre Tradition hochzuhalten. Gerade in der heutigen Gesellschaft und schnelllebigen Zeit, in der tradierte Werte ins Hintertreffen gerieten, sei es wichtig, Orientierung und Gemeinschaft zu haben.

Jubelband-Verleihungen

Die Jubelband-Verleihungen begleitete Philistersenior Rudolf Öller mit einer überaus humorigen Laudatio ein. Die 100 Semester-Jubelbandträger waren Peter Lerchenmüller, Kunibert Rauch, Carlheinz Tizian, Benno Wagner, Hanns Wagner und Leo Wagner.  Die 50 Semester-Jubelbandträger waren Andreas Feiertag, Armin Immler, Reinhard Kaindl und Matthias Sadrawetz erhielten das 50 Semester-Jubelband. Mit Matthias Eberle, Patrick Eberle, Sandro Höll, Pascal Kloser und Daniel Röthlin wurden fünf verdiente Bundesbrüder der KBB in den Altherrenstand erhoben.

Dank und Anerkennung gab es für das alte Philisterchargenkabinett, den Verbindungsvorstand. Rudolf Öller, Stephan Leissing, Armin Immler und Reinhard Kaindl wurden dabei in ihren Funktionen auf weitere drei Jahre gewählt.

Kustersberg - Der Film

Erstmalig gezeigt wurde im Rahmen des 105. Stiftungsfestes der neue Kustersberg-Film, der über die Gründung und Werte der KBB und ihrer Freundschaftsverbindung Bregancea informiert. Er enstand nach Idee und Drehbuch von Silvia und Rudolf Öller, für Regie und Schnitt zeichnet Roland Öller verantwortlich. Kustersberg und Bregancea sind Österreichweit zwei der über 160 Verbindungen, die dem Mittelschülerkartellverband (MKV) angehören. Die Bregenzer Kustersberger können für sich in Anspruch nehmen, zu den stärksten und aktivsten Verbindungen in Österreich zu zählen. Abrufbar ist das Video unter http://vimeo.com/49962687.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55726 Punkte
  2. guenther64 54699 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
13 Jasser online mehr
Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!