„Der Zukunft auf der Spur“

Von Annemarie Kaufmann
0Kommentare
Die Kinder von Langenegg sind bereit für das große Fest Die Kinder von Langenegg sind bereit für das große Fest - © Annemarie Kaufmann
Europäischer Dorferneuerungspreis „Der Zukunft auf der Spur“ wird in Langenegg gefeiert.

0
0


Langenegg.  Hoch her geht es am kommenden Wochenende (20. bis 22. September) in Langenegg. Das 1100-Seelendorf im Bregenzerwald ist Gastgeber für den „Europäischen Dorferneuerungspreis. Langenegg hat wie berichtet vor zwei Jahren als zweiter Vorarlberger Preisträger (nach dem Großen Walsertal 2002) die Siegestrophäe im Wettbewerb erreicht, von dem Landeshauptmann Erwin Pröll, Präsident der ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, sagt, er erfülle eine wichtige, unverzichtbare Funktion für die ländlichen Räume in Europa. „Mit dem Wettbewerbsmotto ‚Der Zukunft auf der Spur‘ wurde ein zusätzlicher Fokus auf die innovative Kraft der Dorferneuerung und auf Projekte, die von einer offensiven Herangehensweise an die brennenden Fragen der Zeit sowie der Courage zu Neuem gekennzeichnet sind, gelegt“, so Pröll

Vals in Graubünden

Die Siegergemeinde 2012 heißt Vals in Graubünden, bekannt vor allem durch die Therme des Stararchitekten Peter Zumthor. Der Gastgebergemeinde Langenegg streut Pröll Rosen: „Hier können wir nicht nur eine Gemeindeentwicklung der Extraklasse mit absoluten Best-Practice-Projekten in den Bereichen erneuerbare Energie, Bildung und Bürgerbeteiligung, Wirtschaft und Umwelt im Einklang, Soziales und Nahversorgung, um nur einige zu nennen, hautnah kennen lernen. Hier treffen wir auch auf ganz großartige Gastgeber – höchst kooperativ, professionell, engagiert und kreativ!“

Attraktives Rahmenprogramm

Rund um die Preisverleihung haben Gemeinde, ARGE, Land und Regionalentwicklung Vorarlberg zusammen mit Partnern ein ambitioniertes Programm in Langenegg gestaltet, das u. a. informative Workshops und Vorträge (Freitagvormittag und Samstag), beispielgebende Exkursionen und Dorfrundgänge (Samstag), eine interessante Ausstellung der Wettbewerbsprojekte (Freitagabend und Samstag) sowie eine intensive Begegnung der Dorfgemeinschaften in einem reichhaltigen kulturellen und kulinarischen Rahmen auf dem „Marktplatz Europa erleben“ in Langenegg umfasst.

„Marktplatz Europa“

Die Vorarlberger Bevölkerung ist am 22. September herzlich zum „Marktplatz Europa“ nach Langenegg eingeladen. Dank der Kooperation mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg/Wälderbus sind An- und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln an diesem Europa weiten „autofreien Tag“ gratis (Fahrplan- und Ticket-Download: zukunft.regio-v.at).

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bregenz.
VOL.AT

Suche in Bregenz

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55832 Punkte
  2. guenther64 54887 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
19 Jasser online mehr
Neues aus Bregenz

Bitte Javascript aktivieren!