Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Breganze war für RHC Dornbirn eine Nummer zu groß

©Verein
Die Stadthalle platzte aus allen Nähten, rund 400 Zuschauer ließen sich eine temporeiche, höchst interessante Partie nicht entgehen. Wie schon vor 4 Wochen beim Hinspiel in Breganze überzeugten die Favoriten aus Italien auch in der Stadthalle und setzten sich gegen die Hausherren erwartungsgemäß klar durch.
RHC Dornbirn gegen Breganze out

Sportlich begann das Match gegen den Erwartungen und Spielverlauf, Rodriguez
erzielte aus der Drehung heraus den überraschenden Führungstreffer für die Dornbirner.
In der 6. Minute hielt Mirantes zunächst einen Penalty gegen Cocco, dieser traf jedoch
kurze Zeit später nach einem Bandenabpraller zum Ausgleich. Ein Hattrick innert vier
Minuten durch Ambrosio war bereits die Vorentscheidung, danach hatten die Dornbirner
ihre Abwehr wieder im Griff und ließen bis zur Pause keine weiteren Gegentreffer
mehr zu. Nach Seitenwechsel baute Dornbirn Trainer Gende vermehrt auf seine
jungen U20-Spieler, die sich hervorragend verkauften. Für Mirantes hütete im zweiten
Spielabschnitt Gomes Da Silva das Tor der Hausherren und glänzte wie zuvor Mirantes
mit einigen schönen Abwehrparaden. Ein Doppelpack in der 33. Minute durch Costenaro
und dem Argentinier Platero brachte die Italiener mit 1:6 in Front, ehe Gomez del Torno
einen Penalty unhaltbar zum Anschlusstreffer versenkte. Dornbirn stets bemüht mit
guten Aktionen, hätte mit einwenig mehr Glück ein besseres Ergebnis erzielen können.
Hockey Breganze legte noch dreimal nach und zog mit genau demselben 9:2 Ergebnis
wie aus dem Hinspiel ins CERS-Cup Viertelfinale ein. Vor allem die U20-Spieler,
welche von Trainer Gende viele Einsatzzeiten bekamen, spielten mit den „Großen“
frech mit. Ärgerlich wieder der Gegentreffer acht Sekunden vor dem Schlusspfiff,
der diese Saison schon zur Gewohnheit wurde. Die physisch und spielerisch überlegenen
Titelaspiranten feierten mit ihren mitgereisten Fans, den „Ultras“, den Aufstieg in die
nächste Runde und treffen dort im Viertelfinale auf die Portugiesen von HC Turquel.

CERS-Cup 1/8-Final Rückspiel

RHC Dornbirn – Hockey Breganze (IT)    2 : 9 (1 : 4)

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Brunner, St. Sahler, Rodriguez 1, Kaul, Gomez 1, Hagspiel, Fässler, Mostögl
Hockey Breganze: Sgaria, Costenaro 1, Ambrosio 4, Compagno, Cocco 1, Gimenez, Dal Santo, Cacau 1, Platero 2, Mabilia

 

 

Das ganze Video zum Spiel unter:

https://www.youtube.com/watch?v=eRH7hKylN90&feature=player_embedded

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Dornbirn
  4. Breganze war für RHC Dornbirn eine Nummer zu groß
Kommentare
Noch 1000 Zeichen