GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bobby McFerrin philharmonisch am Jazzfest Wien

Bobby McFerrin beim letzten Jazzfest in Wien
Bobby McFerrin beim letzten Jazzfest in Wien ©APA/Gindl
Große Auftritte, Auszeichnungen und enthusiastisches Publikum sind für die Mitglieder der Philharmonics eigentlich Tagesgeschäft. Am Wiener Jazzfest (2. Juli) werden sie allerdings mit einem speziellen Sänger auf der Bühne stehen.

Angesagt hat sich nämlich Jazzlegende Bobby McFerrin. Dieser wird unter dem Titel “Solo & Special Guests” in der Staatsoper auftreten. Dabei passen die Philharmonics und McFerrin durchaus auf eine gemeinsame Bühne, stellen beide doch Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz, U- und E-Musik dar. “Wir möchten mit unserer Musik auch jene Leute erreichen, die der Klassik eigentlich nicht zugetan sind”, hatte Philharmonics-Geiger Tibor Kovac bei der Präsentation des neuen Albums “Fascination Dance” erklärt.

Das scheint gelungen zu sein, konnten die sieben Musiker doch mehr als 10.000 Käufer für ihre Platte begeistern, in der sie Tänze von Brahms über Schostakowitsch bis zu Chick Corea durchmessen. Für diesen Verkaufserfolg wird das Ensemble am kommenden Montag im Teesalon der Staatsoper geehrt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Musik
  3. Bobby McFerrin philharmonisch am Jazzfest Wien
Kommentare
Noch 1000 Zeichen