BMW fährt in Apple Store

0Kommentare
Ein BMW X5 wird als Rammbock verwendet. Ein BMW X5 wird als Rammbock verwendet. - © youtube.com
Auf einem Überwachungsvideo das auf Youtube zu sehen ist, fahren mehrere Männer in einem BMW x5 in ein Apple-Geschäft. Der Überfall verzögerte sich, weil die Sicherheitsscheibe bei der Flucht nicht nachgeben wollte. Diese Woche Mittwoch wurde einer der Täter erstmals vor den Richter geführt.

0
0

Auf dem Video ist zu sehen, wie ein BMW X5 gegen die Sicherheitsscheibe eines Apple-Geschäfts gesteuert wird. Das Sicherheitsglas bleibt jedoch in seiner Deckenverankerung und der BMW muss ein zweites mal gegen das Glas fahren, um in das Geschäft zu gelangen. Sofort steigt eine Person aus und beginnt das Geschäft auszurauben.

Flucht mit Hindernis

Bei der Flucht spannt sich das flexible und stabile Sicherheitsglas wie ein Netz um den BMW. Der Fahrer braucht insgesamt sechs Versuche um wieder ins freie zu gelangen. Dabei zerstört er nicht nur die Geschäftseinrichtung und das Sicherheitsglas sondern auch seinen eigenen BMW. Laut Angaben des amerikanischen Online-Portals "pe.com", belief sich das Ausmaß der Zerstörung auf 600.000 Dollar.

Täter wurde ausgeforscht

Als Täter konnte der 22-Jährige Equonne R. Howard ausgeforscht werden, da die Nummerntafel seines BMW in der Nähe des Tatorts liegen geblieben war. Das Auto selbst wurde ebenfalls unweit des Tatorts völlig demoliert abgestellt. Howard selbst wurde auch in der Nähe des Tatorts gefunden, da er wenige Stunden später in die Gegend zurück kehrte. Der Sheriff meinte, er habe wohl nach seiner Nummerntafel gesucht, denn der Wagen war auf ihn zugelassen. Howard wurde wegen Einbruch, Diebstahl und Vandalismus festgenommen. Die anderen Personen konnten nicht identifiziert werden.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!